Altbürgermeister Gerhard Landgraf begleitete für rund zwei Wochen eine Maisacher Gruppe nach Istanbul und Dubai

VDA-Reisegruppe in Istanbul, Dubai und Abu Dhabi

+
Die VDA-Reisegruppe - Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland -  unter Führung von Altbürgermeister Gerhard Landgraf  (1. v. l.) nach dem Dinner vor dem Burj Arab. 

Maisach – Kürzlich war eine VDA-Reisegruppe unter der Führung von Altbürgermeister Gerhard Landgraf für rd. 2 Wochen zunächst für einige Tage in Istanbul mit Anschlussreise nach Dubai  und Abu Dhabi. Diese Reise  habe alle Vorstellungen übertroffen: "Fantastisch und deprimierend zugleich; deprimierend  wegen dem Kontrast  zwischen unendlichem und unermesslichem Reichtum einerseits und  Elend,  Hunger und Vertreibung auf der anderen Seite," das ist das Fazit von  Landgraf. 

 

Zunächst war in Istanbul volles Programm mit Besichtigung der Blauen Moschee, der Hagia Sophia und der Süleymanyie-Moschee. Stadtrundfahrten im europäischen Teil rund ums Goldene Horn und im asiatischen Teil standen auf dem Programm sowie eine große Schifffahrt auf dem Bosporus.

Die 18-Millionen-Stadt Istanbul hat eigentlich alle Reiseteilnehmer überwältigt und  beinahe  „erschlagen“ mit dem Verkehr, der Geschäftigkeit und den vielen kulturellen Bauwerken und Anlagen. Der örtliche Reiseleiter war mehrere Jahre in Deutschland, er beherrschte die deutsche Sprache perfekt und vermittelte großartige Eindrücke von Istanbul. 

Unübertroffen auf eine ganz andere Art war die Weiterreise nach Dubai und Abu Dhabi. Was vor 3 – 4 Jahren noch Wüste war, ist jetzt mit Wolkenkratzern im Wüstensand bebaut. Der neu gebaute Hafen Marina – gebaut in den Sand der Wüste, eine Wohnbebauung von Wolkenkratzern bis zu 200 m Höhe. Höhepunkt war sicher auch die Wüstensafari mit 30 Jeeps, wobei die Fahrer sehr risikoreiche Kunststücke mit ihren Fahrzeugen vollbrachten, was natürlich die Reiseteilnehmer mehr als erschreckt hat. 

Wohl die schönste Moschee steht in Abu Dhabi, einer Millionenstadt rd. 120 km von Dubai entfernt, die alle Vorstellungen bei weitem übertrifft. Der Reichtum ist unvorstellbar.  Nur  20 % sind Bürger,  das sind bei 8 Mill. Einwohnern rd. 1,6 Millionen, die restlichen 80 % Bewohner sind Pakistani und Inder, die im Dienstleistungsbetrieb tätig sind. Die Rennstrecke für die Formel 1 war gigantisch Höhepunkt war dann die Auffahrt auf den Burj Khalifa, der mit 800 m Höhe das höchste Gebäude der Welt ist und die Auffahrt auf 400 m auf die Aussichtsplattform dauerte rd. 50 Sekunden.

 Auf der einen Seite war nur Wüste zu sehen und auf der anderen Seite das Meer und die schon angesprochenen Wolkenkratzer. Den Abschluss bildete dann ein Gala-Dinner im Burj Arab, dem Wahrzeichen von Dubai. Das beiliegende Bild zeigt die Reisegruppe vor dem Gala-Dinner vor dem El Arab. Die nächste Reise geht Mitte Juli n. J. für 5 Tage nach St. Petersburg und 2016 ist eine Reise mit einer Blaskapelle nach Siebenbürgen geplant.

Gerhard Landgraf

Zum VDA: Der Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland e.V. (VDA), bei dem Altbürgermeister Gerhard Landgraf seit Jahrzehnten führend tätig  ist,  versteht sich als kultureller Mittler zwischen den in aller Welt lebenden Deutschen und der alten Heimat, zu denen der VDA vielfältige Kontakte unterhält.

Er ist Ansprechpartner und Kontaktstelle zugleich. Seine Zielgruppe sind die rund 14 Millionen Auslandsdeutschen, die sich heute noch zu ihrer deutschen Kultur und Muttersprache bekennen.

Der VDA verfolgt keine parteipolitischen Ziele und ist überkonfessionell. Er hat rund 1.500 Mitglieder und Förderer in der Bundesrepublik Deutschland und im Ausland.

Schwerpunkte in der Arbeit des VDA sind:

Ein internationaler Jugendaustausch vorwiegend mit Chile, Brasilien, Argentinien, Paraguay, El Salvador, Namibia sowie Russland die kulturelle und finanzielle Förderung auslandsdeutscher Einrichtungen, wie Schulen, Kindergärten, Bibliotheken, Altenheime, Vereine, u.a. die Unterstützung auslandsdeutscher Medien als Träger der deutschen Sprache und Kultur, aber auch als Bindeglied zwischen den im Ausland lebenden Deutschen.

Begegnungsreisen zu den Auslandsdeutschen sowie Veranstaltung von Kongressen, Seminaren und Vorträgen zur Verdeutlichung der Leistungen und Anliegen auslandsdeutscher Gemeinschaften

Herausgabe von Publikationen (Globus vierteljährlich) sowie Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf

Kommentare