SCF darf weiter trainieren

Durchbruch gelungen: Stadt und Sportclub Fürstenfeldbruck unterzeichnen Vereinbarung

+
Der SCF-Präsident, Jakob Uttner, kann aufatmen: Er unterzeichnete mit OB Erich Raff eine Vereinbarung zur Bewirtschaftung und Unterhaltung des Sportzentrums an der Klosterstraße.

Es waren lange und intensive Verhandlungen. Nun haben sich die Stadt und der Sportclub Fürstenfeldbruck (SCF) doch noch geeinigt.

Fürstenfeldbruck – Am Nachmittag des 4. Dezembers haben Oberbürgermeister Erich Raff sowie SCF-Präsident Jakob Ettner und seine Stellvertreterin Ursula Valier die „Vereinbarung zur Bewirtschaftung und Unterhaltung des Sportzentrums an der Klosterstraße“ unterzeichnet. Damit kann der Spielbetrieb des Vereins aufrechterhalten bleiben.

Vertrag für sechs Jahre

Die Partner haben sich zwar auf eine Laufzeit der Vereinbarung von sechs Jahren – vom 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2024 – verständigt. Jedoch wird nun dabei eine beidseitige Kündigungsmöglichkeit von sechs Monaten zum Jahresende eingeräumt.

Förderbescheid für Kunstrasenplatz

Nach Rücksprache mit dem Bayerischen Landessportverband (BLSV) wurde auf Grundlage dieser Vereinbarung der Förderbescheid für den bereits auf dem Gelände an der Klosterstraße errichteten Kunstrasenplatz in Aussicht gestellt – und zwar noch im Dezember 2018. Der SCF wird nach Erhalt der Fördermittel diese umgehend an die Stadt überweisen.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Volksfest in Olching: Mit zwei Schlägen angezapft
Volksfest in Olching: Mit zwei Schlägen angezapft
60-Jähriger gerät auf B471 in Gegenverkehr
60-Jähriger gerät auf B471 in Gegenverkehr
Euromaster lässt Sie nicht im Regen stehen
Euromaster lässt Sie nicht im Regen stehen
Ampel umgenietet und geflohen
Ampel umgenietet und geflohen

Kommentare