Neuer Service des MVV

In Echtzeit sehen, wo der Bus bleibt: Regionalbusse sind nun mit Verfolgungs-Technik ausgestattet

+
Ist der Bus pünktlich, ist alles gut. Wenn er aber nicht kommt, können Fahrgäste ab sofort im Internet sehen, wo sich dieser gerade befindet.

Der Bus ist zu spät, man wartet bereits 15 Minuten an der Haltestelle. Sollte man zu Fuß zum Ziel oder nächsten Anschluss laufen, weil das vielleicht schneller geht oder kommt der Bus jeden Moment um die Ecke?

Landkreis – Bisher war die Entscheidung ein Glücksspiel, doch dies gehört ab sofort der Vergangenheit an. Denn Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs, sprich Bus-Nutzer, können ab sofort im Internet zu Hause oder am Handy in Echtzeit prüfen, wo sich ihr Bus gerade befindet. Mittlerweile sind alle MVV-Regionalbuslinien mit der Technik ausgestattet, um die Echtzeitdaten-Auskunft zu gewährleisten. 

MVV-Auskunft und MVV-App berücksichtigen deshalb jetzt für die im Auftrag des Landkreises Fürstenfeldbruck fahrenden MVV-Regionalbuslinien Echtzeitdaten. Dadurch können kurzfristige Verspätungen in Minutengenauigkeit angezeigt und zudem bei der Verbindungssuche direkt berücksichtigt werden. Möglich wird die Anzeige von Echtzeiten durch den Anschluss der Bordrechner an ein bayernweites Hintergrundsystem.

Dieses „Durchgängige Elektronische Fahrgastinformations- und Anschlusssicherungssystem Bayern“ (DEFAS) wird von der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) im Auftrag des Freistaats betrieben. Dort laufen die Fahrpläne einzelner Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünde zusammen. MVV-Geschäftsführer Bernd Rosenbusch lobt die Arbeit aller Beteiligten und ergänzt: „Täglich werden in der MVV-Auskunft und den zugehörigen Apps auf Nachfrage der Fahrgäste mehr als fünf Millionen Fahrten berechnet. Die Integration der Echtzeitdaten der MVV-Regionalbusse ist dabei nicht nur ein weiterer Schritt in Richtung vollständige und konsistente Digitalisierung der Fahrgastinformation; die zahlreichen Nutzer profitieren dadurch auch ganz direkt von noch zuverlässigeren Fahrtauskünften.“ Die Fahrgäste können über die digitalen Fahrplanmedien des MVV – im Web (mvv-auskunft.de) oder der MVV-App – Echtzeitdaten abfragen.

Fahrtauskunft: 

Fahrtauskünfte werden, wo Echtzeitdaten vorliegen, auf Grundlage der aktuellen Fahrplanlage berechnet. Optional ist weiterhin eine Fahrtauskunft auf Basis der Fahrplan-Solldaten möglich. Die aktuellen Abfahrtszeiten und -prognosen sind durch eine farbliche Kennzeichnung einfach von den im Fahrplan vorgesehenen Zeiten zu unterscheiden. Abhängig von Linienführung und Verkehrslage stehen die Echtzeitdaten bis zu zwei Stunden im Voraus zur Verfügung. Je näher eine geplante Abfahrt rückt, desto genauer stimmen die prognostizierten Zeiten mit der tatsächlichen Abfahrt überein.

Abfahrtstafel:

 Zudem ist es möglich, sich vorhandene Echtzeitdaten als Abfahrtstafel in der MVV-Auskunft anzeigen zu lassen. Hierzu können die Fahrgäste entweder im Menü „Abfahrten“ über den Haltestellennamen entsprechende Daten auswählen oder eine Haltestelle direkt auf der Karte auswählen.

Auf einer Karte alle Busse in Echtzeit verfolgen 

In einer ersten Version werden in der MVV-App die aktuellen Positionen aller MVV-Regionalbusse durch ein Symbol auf der Karte dargestellt. Die Umsetzung einer Echtzeit-Darstellung der MVV-Verkehrsmittel in der Hintergrundkarte der MVV-Auskunft im Web ist für die nächsten Monate geplant. Zukünftig werden weitere Features wie Liniennummer und Fahrplanlage direkt neben dem Fahrzeugsymbol zu sehen sein. Darüber hinaus wird auch weiterhin an der Stabilität und Homogenität der Daten gearbeitet und das System in den nächsten Monaten kontinuierlich ausgebaut.

red

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Brandstiftung am Skaterpark: Unterstand völlig abgebrannt
Brandstiftung am Skaterpark: Unterstand völlig abgebrannt
Neue Themenroute eröffnet: Räuber-Kneißl-Radweg durch zwei Landkreise
Neue Themenroute eröffnet: Räuber-Kneißl-Radweg durch zwei Landkreise
Landratsamt packt Päckchen für "Urlaub dahoam"
Landratsamt packt Päckchen für "Urlaub dahoam"

Kommentare