Seit 2003 ist Richard Soutschek ehrenamtlicher Prüfer – Silberne Ehrenmedaille 

Steuerberater-Kammer zeichnet Gröbenzeller Prüfer Soutschek mit Ehrenmedaille aus 

+
Kammerpräsident Dr. Hartmut Schwab (l.) überreichte dem Gröbenzeller Prüfer Richard Soutschek die Ehrenmedaille in Silber. 

Gröbenzell – Für sein Engagement als Prüfer von angehenden Steuerfachangestellten hat die Steuerberaterkammer München den Gröbenzeller Steuerberater Richard Soutschek mit der silbernen Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Bei der Ehrung in der Kammergeschäftsstelle in München sagte Kammerpräsident Dr. Hartmut Schwab: „Bereits seit 2003 sind Sie ehrenamtliches Mitglied des Ausschusses zur Prüfung der Steuerfachangestellten. Diese Aufgabe haben Sie seitdem gewissenhaft ausgeführt.“ 

Schwab betonte, dass der ehrenamtliche Einsatz der Kammermitglieder unabdingbar sei für einen reibungslosen Ablauf der Steuerfachangestelltenprüfungen. Die Ehrenmedaille in Silber wird für eine mindestens zehnjährige Mitgliedschaft im Prüfungsausschuss der Steuerberaterkammer verliehen. Schwab lobte den Geehrten: „Die Ausbildung des Nachwuchses ist für den Berufsstand der Steuerberater überlebenswichtig. Sie als Prüfer sind demnach in einem Bereich mit herausragender Bedeutung tätig. Dafür möchten wir Ihnen heute herzlich danken.“

 Die Ausbildung zum Steuerfachangestellten stellt den klassischen Einstieg in den Berufsstand dar. Hierfür lernen die Absolventen in der Regel drei Jahre lang in einer Steuerberaterkanzlei sowie an einer Berufsschule. Nach anschließenden drei Jahren der Berufstätigkeit können sie bei besonderer fachlicher Qualifikation die Prüfung zum Steuerfachwirt ablegen. Wiederum vier Jahre später ist eine Qualifizierung zum Steuerberater möglich. Wesentliches Merkmal der Branche ist demnach, dass man auch ohne Studium eine sehr hohe Position erreichen, etwa Chef einer Steuerberaterkanzlei werden kann.

 Die Steuerberaterkammer München ist die berufliche Selbstverwaltung aller in Oberbayern, Niederbayern und Schwaben niedergelassenen Steuerberaterinnen und Steuerberater. Als Körperschaft des öffentlichen Rechts und größte Steuerberaterkammer im Bundesgebiet nimmt sie die ihr durch Gesetz übertragenen Aufgaben wahr und vertritt die beruflichen Interessen ihrer mehr als 11.000 Mitglieder.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand

Kommentare