Laboruntersuchung im Auftrag des Landratsamtes FFB ergaben Überschreitung der akzeptablen Werte für zwei Bakterienarten

Vom Baden im Eichenauer See wird nach Laboruntersuchung vorübergehend abgeraten

+
Vom Baden im Eichenauer See rät das Landratsamt Fürstenfeldbruck vorsorglich ab, bis das Ergebnis der durchgeführten Nachkontrolle vorliegt. 

 Eichenau – Bei der letzten Untersuchung der Badegewässer am 11.08.2014 wurde dem Landratsamt vom untersuchenden Labor vorab für den Eichenauer See eine deutliche Überschreitung der akzeptablen Werte für zwei Bakterienarten, nämlich Escherichia coli und Enterokokken mitgeteilt. Das bedeutet: Wegen einer offensichtlichen Verunreinigung rät das Landratsamt vorsorglich vom Baden ab. Die Ergebnisse der übrigen Seen liegen noch nicht vor.

Bei der letzten Untersuchung der Badegewässer am 11.08.2014 wurde dem Landratsamt vom untersuchenden Labor vorab für den Eichenauer See eine deutliche Überschreitung der akzeptablen Werte für zwei Bakterienarten, nämlich Escherichia coli und Enterokokken übermittelt. Diese  deuten auf eine Verunreinigung hin, sind aber selbst in der Regel nicht gesundheitsgefährdend. Da keine sichtbaren Verunreinigungen etwa durch Wasservögel oder Gülleeintrag erkennbar waren, führt das Landratsamt derzeit diese Überschreitung auf den nächtlichen Starkregen kurz zuvor zurück. Vorsorglich wird vom Baden abgeraten, bis das Ergebnis der durchgeführten Nachkontrolle vorliegt. Dies dürfte bis Mitte der kommenden Woche (circa 27.08.) der Fall sein. Die Test-Ergebnisse der übrigen Badeseen stehen noch aus. 

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Ballenpresse fängt Feuer
Ballenpresse fängt Feuer

Kommentare