Emmeringer wird schwerverletzt nach Großhadern gebracht

Pkw gegen Baum geprallt

Rettungskräfte bergen ein verunfalltes Auto.
+
Rettungskräfte der Feuerwehr Olching bergen das Auto des Emmeringers.

Olching – Ein 50-jähriger Emmeringer fuhr am 14. Januar gegen 4.05 Uhr mit seinem Renault auf der Staatsstraße 2345 von Olching in Richtung Gröbenzell.

Auf Grund seiner nicht der eisglatten Fahrbahn angepassten Geschwindigkeit, kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen einen Baum. Hierbei wurde die Fahrerseite des Pkw stark verformt, zudem landete das Auto im dichten Buschwerk.

Da der Fahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt wurde und sich nicht selbst befreien konnte, schnitt die Feuerwehr Olching zunächst das Buschwerk frei und öffnete die Beifahrertür mit hydraulischem Rettungsgerät. Der Schwerverletzte konnte aus seinem Renault befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden, der ihn ins Klinikum Großhadern brachte.

Die Straße war bis etwa 7 Uhr für anschließende Bergungsarbeiten gesperrt – der Verkehr wurde wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

pi / Feuerwehr Olching

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 23 Neuinfektionen, Inzidenz bei 88 und 3.631 bereits geimpft
Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 23 Neuinfektionen, Inzidenz bei 88 und 3.631 bereits geimpft
Tragischer Vorfall: Hausexplosion und erweiterter Suizid jähren sich am 20. Januar zum zehnten Mal
Tragischer Vorfall: Hausexplosion und erweiterter Suizid jähren sich am 20. Januar zum zehnten Mal
„Abgedriftet“ - Unbekannter Autofahrer touchiert parkendes Auto am Germeringer See und flieht
„Abgedriftet“ - Unbekannter Autofahrer touchiert parkendes Auto am Germeringer See und flieht

Kommentare