Eine Welt Zentrum Fürstenfeldbruck e.V. feierte mit OB Sepp Kellerer am 14. Februar den Start eines neuen Mittelpunkts 

Für Menschen aus allen Nationen: Eröffnung "Eine Welt Cafe" in Fürstenfeldbruck 

+
Klänge aus Afrika: Eine Senegalese spielte auf der Marimba

 Fürstenfeldbruck - Die Eröffnung seines "Eine Welt Cafés" am 14. Februar im Bürgerpavillon, Heimstättenstraße 24, feierte der lokale Verein "Eine Welt Zentrum Fürstenfeldbruck e.V." mit zahlreichen Gästen aus Gesellschaft, Politik und Bürgerschaft. 

Die Veranstaltung wurde mit einer bunten Mischung aus Trommeln, Musik und exotischen Speisen untermalt und bot den Besuchern einen unterhaltsamen Abend. Oberbürgermeister Sepp Kellerer hob in seiner Begrüßungsrede hervor, er freue sich im Namen der Stadt darüber, dass diese Räumlichkeit als Begegnungsstätte für Menschen unterschiedlicher Herkunft zur Verfügung gestellt werden könne.

"Die Einrichtung bietet eine große Unterstützung für Leute, die wenig Kontakte haben oder sich ausgegrenzt fühlen¨. Der Vorsitzende des Vereins Jürgen Schulz sieht es als Aufgabe des Vereins an, die Interessen der Dritten Welt Kooperativen und die Initiativen hier zusammenzubringen. "Das Eine Welt Café ist dafür die Plattform. Hier entsteht die Brücke der Gemeinsamkeit¨. Beim regelmäßigen Cafébetrieb - jeden Donnerstag und Freitag von 17 bis 21 Uhr- soll ein lebendiges und gerechtes Miteinander gelebt und Informationsveranstaltungen durchgeführt werden.

Das Eine Welt Zentrum Fürstenfeldbruck ist ein Verein, der sich für die Begegnung von Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer, Kulturen, Fähigkeiten und Interessen stark macht. Er wurde letztes Jahr mit großem Engagement gegründet und repräsentiert aktuell zwölf lokale Vereine und Initiativen, die vor Ort und in der sogenannten Dritten Welt im sozialen und gesellschaftlichen Bereich ehrenamtlich tätig sind. Ziel des Vereins ist es, sein Engagement zu vernetzen und seine Arbeit in die lokale Öffentlichkeit zu tragen.

Bisher Aktiv im Eine Welt Zentrum FFB e.V. sind unter anderem Aktiv für Afrika e.V. , Brucker Forum e.V., Help Liberia e.V., KAB Fürstenfeldbruck- Dachau sowie das Sozialforum Amper. Unterstützt wird das Eine Welt Zentrum durch das Agenda 21-Büro des Landkreises Fürstenfeldbruck.

Nicole Burk

Meistgelesen

Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Couragierter Zeuge ausgezeichnet
Couragierter Zeuge ausgezeichnet

Kommentare