Brand in Wohnhaus

Brand: Rentner verletzt und Haus zerstört

+
Das Haus des 85-jährigen Besitzers wurde durch den Brand völlig zerstört - der Gesamtschaden liegt bei 100.000 Euro.

Kottgeisering - Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Abend des 16. März ein älteres freistehendes Einfamilienhaus in der Jesenwanger Straße in Brand.

Der 85-jährige Hausbewohner konnte sich mit leichten Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung selbständig aus dem Haus retten.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 100.000 Euro. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen vor Ort übernommen.

Altes Haus nicht mehr bewohnbar

Ein Nachbar verständigte gestern Abend, gegen 20.30 Uhr, über Notruf die Integrierte Leitstelle. Trotz sofort eingeleiteter Löschmaßnahmen der am Brandort eingesetzten umliegenden Feuerwehren Kottgeisering, Grafrath, Mammendorf, Jesenwang und Fürstenfeldbruck konnte ein rasches Ausbreiten der Flammen auf das gesamte Wohnhaus nicht mehr verhindert werden. Das mit Fehlboden und Holzbalkendecke gefertigte ältere Wohnhaus kann deshalb nicht mehr bewohnt werden.

Der zum Zeitpunkt des Brandausbruchs im Haus befindliche Eigentümer wollte nach eigenen Angaben seine in Brand geratene Wolldecke ins Freie bringen. Dabei zog es sich leichte Brandverletzungen und eine Rauchgastvergiftung zu.

Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bisher nicht ergeben.

Wolldecke als Brandursache?

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck prüft derzeit, ob eine vom Hausbewohner auf das Heizgerät abgelegte Wolldecke als Brandursache in Frage kommt.

Gegen 23.30 Uhr war der Einsatz beendet, während der Löschmaßnahmen war die Jesenwanger Straße gesperrt, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

pi

Auch interessant

Meistgelesen

10.000 Besucher bei Oldtimertagen mit 900 Fahrzeugen
10.000 Besucher bei Oldtimertagen mit 900 Fahrzeugen
Wie Religion den Alltag prägt
Wie Religion den Alltag prägt
Die vielen Gesichter von Demenz
Die vielen Gesichter von Demenz
Mann mit Kind auf offener Straße überfallen
Mann mit Kind auf offener Straße überfallen

Kommentare