Beim Verein für Gartenbau und Landespflege

Dreiste Obstdiebe in Puch unterwegs

+
An den Bäumen wurden nun Plakate befestigt, die das alleine Recht zur Nutzung dem Verein zuschreiben.

Der Verein für Gartenbau und Landespflege Puch betreibt am Ortsausgang Richtung Aich eine Obstanlage mit rund 80 Bäumen verschiedenster Sorten. Diese sind zum größten Teil an Baumpaten vergeben, die das alleinige Recht zur Nutzung ihrer Obstbäume haben. Die Anlage ist offen, jedoch als Vereinseinrichtung bekannt und als solche durch Tafeln auch bezeichnet. In letzter Zeit sind zwei Fälle dreisten Diebstahls von Obst zum Schaden der Baumpaten vorgekommen.

Puch - Einmal fand eine Patenfamilie ihren Mirabellenbaum nach Urlaubsabwesenheit vollständig abgeräumt vor. Zum anderen wurde der massive Apfeldiebstahl eines Autofahrers beobachtet, der beim Herannahen eine Vereinsmitglieds und Baumpaten die Flucht ergriff und damit sehr deutlich sein Unrechtsbewusstsein zeigte, zumal in dem betroffenen Baum selbst zusätzlich eine Information hing, dass das Obst Eigentum des Baumpaten ist (Foto). Beide Fälle verrieten den Umständen nach auch Lokalkenntnis. „Der Gartenbauverein Puch ist nicht gewillt, derartige Dreistigkeiten hinzunehmen und hat die beiden Diebstähle bei der Polizeiinspektion Fürstenfeldbruck zur Anzeige gebracht“, gibt er bekannt. Dies werde in Fällen solcher Art auch künftig geschehen.

Auch interessant

Meistgelesen

10.000 Besucher bei Oldtimertagen mit 900 Fahrzeugen
10.000 Besucher bei Oldtimertagen mit 900 Fahrzeugen
Wie Religion den Alltag prägt
Wie Religion den Alltag prägt
Startschuss für die neue FOS
Startschuss für die neue FOS
Denkmalschutz und Düsenjäger
Denkmalschutz und Düsenjäger

Kommentare