Einladung zum Jugendevent

Am 0

1. und 02. April 2011 findet im Christus Zentrum in Olching, Roggensteiner Strasse 17, der erste "Jesus House" Event für Jugendliche zwischen 16 und 21 Jahre statt. Jesus House ist ein überkonfessioneller Jugendevent, zu dem an über 400 Orten in Deutschland und mehreren europäischen Ländern etwa 140.000 Besucher erwartet werden. Los geht es um 19.15 Uhr (Einlass 19.00 Uhr). Bis 19:50 Uhr spielt eine Band, dann schalten wir uns live per Satellit in die Stuttgarter Porsche-Arena, dem zentralen JesusHouse-Veranstaltungsort,- u. a. mit dem Fußball-Nationalspieler Cacau. Bei der Veranstaltung selbst können die Jugendlichen per SMS und E-Mail Fragen direkt an den Redner in Stuttgart stellen. Am Ende der Veranstaltung besteht die Möglichkeit noch zu chillen bei Getränken und Chips. Die Veranstaltung steht für Spass, Unterhaltung, Tiefgang und Begegnung und soll zeigen, dass Christ sein eben keine langweilige Angelegenheit ist. Eingeladen sind insbesondere auch Jugendliche, die bisher nur wenig Kontakt mit Kirche und christlichem Glauben hatten und sich mit der Frage nach dem Sinn des Lebens und mit dem christlichen Glauben auseinander setzen. Auf dem Programm der Veranstaltung stehen zentrale Aspekte des christlichen Glaubens, die verständlich erklärt werden: Gott: Entspricht Gott dem Bild, das ich von ihm habe und was bringt er mir? Glaube: Heute lässt sich praktisch alles wissenschaftlich beweisen oder überprüfen ? wozu brauche ich da noch den Glauben? Liebe: Ist Liebe etwa nicht immer und überall an Bedingungen geknüpft? Es gibt kaum etwas, wonach sich die meisten Menschen mehr sehnen, als geliebt zu werden,- und zwar so wie sie sind. Und nicht, weil sie besonders schön, intelligent, reich sind. Christen sagen, dass es diese Liebe bei Gott und Jesus gibt. Am Abend wird Mut gemacht, sich auf das Experiment einzulassen. Hoffnung: Natürlich wäre es schön, wenn ich etwas am Leben oder an der Welt ändern könnte, aber Hoffnung ist doch was für Träumer ? oder? Viele junge Menschen leben mit enttäuschten Hoffnungen: erfolglose Ausbildungsplatzsuche, kaputte Familien, keine wirklich guten Freunde usw. Christen leben mit einer Hoffnung, die auf das Leben im Jenseits gerichtet ist, die aber schon im Hier und Jetzt die Sicht auf die Dinge und damit auch auf das Leben ändern kann ? meist nicht von heute auf morgen, aber nach der Erfahrung vieler Christen doch auf Dauer. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.cz-ffb.de

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare