In Olching

Feuerwehr befreit Fahrbahn von Öl und Diesel

+
Auf rund 60 Meter war die komplette Fahrbahn mit Diesel verschmutzt.

Für die Feuerwehr Olching gab es viel zu tun. 

Die Feuerwehren aus Olching und Esting rückten am 8. November in die Nöscherstraße Zum Betreuten Wohnen aus. Hier musste eine verletzte Person mittels Drehleiter über einen Balkon gerettet werden. Im Anschluss konnte sie dem Rettungsdienst zum Transport ins Krankenhaus übergeben werden. 

Brandmeldeanlage ausgelöst

Nur wenig später, gegen 19 Uhr löste die Brandmeldeanlage in der Grundschule in der Martinsstraße aus. Es handelte sich hierbei um einen Täuschungsalarm in den Sanitäranlagen. Die Schule wurde zu diesem Zeitpunkt im Rahmen einer Veranstaltung genutzt. 

Hundert Meter Ölspur

Am 10. November nachmittags hatte ein Verkehrsteilnehmer auf Grund eines Motordefekts eine mehrere hundert Meter lange Ölspur gezogen. Die Feuerwehr Olching war im Bereich der Bahnhofs-, Hauptstraße und Nöscherplatz tätig, um die Straße von der Ölspur zu befreien. 

Wohnungsöffnung

Am 11. November rückte die Feuerwehr Olching zu einer Wohnungsöffnung aus. Eine ältere Person war gestürzt und konnte aus eigener Kraft die Türe nicht mehr öffnen. Die Feuerwehr öffnete die Terassentüre und konnte so dem Rettungsdienst Zutritt zum Patienten verschaffen. 

Fahrbahn mit Diesel verschmutzt

Am 13. November mittags verlor ein Lkw eine große Menge Dieselkraftstoff in der Martinsstraße. Auf rund 60 Meter war die komplette Fahrbahn mit Diesel verschmutzt. Die Feuerwehr setzte speziellen, für nasse Untergründe geeigneten Ölbinder ein, um die Fahrbahn zu reinigen.red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Stammzellspender gesucht: Gröbenzellerin an Blutkrebs erkrankt
Stammzellspender gesucht: Gröbenzellerin an Blutkrebs erkrankt
Das "Who is Who" der CSU
Das "Who is Who" der CSU
200 Gäste beim Neujahrsempfang der Offizierschule der Luftwaffe
200 Gäste beim Neujahrsempfang der Offizierschule der Luftwaffe

Kommentare