Einschulungs-Aktion der Verkehrswacht und der Sparkasse Fürstenfeldbruck 

Einschulungssackerl für 2000 Erstklässler 

+
Auf dem Foto von links: Christine Jung (Rektorin der Grundschule Maisach), Helmut Radloff (Schulamtsdirektor), Margret Scholl (stv. Vorsitzende Verkehrswacht), Hermine Reitmayr (Vorsitzende Elternbeirat), Herr Löbel (Vorsitzender Förderverein), Bürgermeister Seidl, Dirk Hoogen (Kommunikationsdirektor Sparkasse Fürstenfeldbruck), Felix Schuler (Schulbetreuer der Geschäftsstelle Maisach).

Fürstenfeldbruck/Maisach – Traditionell sorgen die Verkehrswacht und die Sparkasse Fürstenfeldbruck wieder gemeinsam für die Sicherheit der über 2.000 Schulanfänger im Landkreis. Auch in diesem Jahr erhalten alle Kinder der ersten Klassen je einen Schulsportbeutel mit einer Ausrüstung, die die Verkehrssicherheit auf dem Schulweg erhöht. Die symbolische Übergabe der „Einschulungssackerl“ fand in den Räumen der Grundschule Maisach statt. 

Dirk Hoogen, Kommunikationsdirektor der Sparkasse verteilte gemeinsam mit Margret Scholl von der Verkehrswacht, Bürgermeister Hans Seidl und Schulamtsdirektor Helmut Radloff, stellvertretend für alle anderen Schulanfänger im Landkreis, die Stoffsackerl an die Erstklässler. In den Sackerln, die sich als Sportbeutel verwenden lassen, befinden sich neben einem reflektierenden Sicherheitsüberwurf eine Spardose mit einem „Glücks-Cent“ und ein Bogen Rechengeld, damit die Abc-Schützen spielerisch den Umgang mit Geld lernen können. Komplettiert wird das Sackerl durch praktische Lineale, welche die Verkehrswacht beigesteuert hat. Die Sparkasse Fürstenfeldbruck und die Verkehrswacht möchten im Rahmen dieser Aktion an alle Verkehrsteilnehmer appellieren, auf unsere Jüngsten im Straßenverkehr besonders aufzupassen.

Meistgelesen

Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf

Kommentare