Alter Brauch zur "Spirituellen Reinigung des Geistes"  

Eiskaltes Bad im Emmeringer See wie zu Zeiten von Graf von und zu Loriot 

+
Nichts für Schwimmer, die leicht frösteln: Das traditionelle Weihnachtsbaden im Emmeringer See.

Emmering - Schon damals zu den Zeiten von Burg Gegenpoint,  die   im 15. Jahrhundert verlassen und anschließend als Steinbruch ausgebeutet wurde, badeten die Bewohner in den kühlen Gewässern des Emmeringer Sees – als spirituelles Reinigen des Geistes kurz vor Heiligabend. Dem Beispiel des Grafen von und zu Loriot und seiner Gattin folgten jetzt wieder viele Emmeringer und stürzten sich unerschrocken in das eiskalte Wasser. 

Am 24.12.2013 war es wieder soweit – und zahlreiche  Gäste des alljährlich wiederkehrenden Weihnachtsbadens begaben sich bei eisigen Temperaturen ins Wasser.  Trotz der Kälte behielten aber alle ihre gute Laune und wünschten sich anschließend frohe Weihnachten.

Schon damals zu den Zeiten von Gegenpoint wurde bereits in den kühlen Gewässern vom Emmering See zur Weihnachtszeit gebadet. Dies galt als spirituelles Reinigen des Geistes kurz vor Heiligabend. Bekanntester Badegast dabei war laut Aufzeichnungen des Erzbistum Freising der Graf von und zu Loriot mit seiner Gemahlin Cindy von und zu Marzahn.

Das alljährliche Weihnachtsbaden findet traditionell immer am 24.12 um 14 Uhr am Emmeringer See statt. Eintritt am See ist frei, lediglich die Sonder-Badegenehmigung ist bei der Gemeinde einzuholen und vor Ort vorzuweisen.  Mitstreiter und Gäste sind immer willkommen. 

Meistgelesen

Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Keller-Aufbruchserie in Hochhaus
Keller-Aufbruchserie in Hochhaus
Neue Straßenbeleuchtung
Neue Straßenbeleuchtung

Kommentare