Glück im Unglück

Elfjährige Radlerin ohne Helm prallt gegen Windschutzscheibe

+
Die zerstörte Windschutzscheibe des Mitsubishi

Zu einem Schulwegunfall kam es am Montag, 18. März, um kurz nach 13 Uhr an der Kreuzung Moorweg – Bürgermeister-Koch-Straße in Puchheim.

Puchheim – Zum Unfallzeitpunkt fuhr eine elfjährige Schülerin aus Puchheim auf dem Fahrrad mit ihren drei Freundinnen im Alter von elf, zwölf und 13 Jahren auf dem Moorweg von der Schule nach Hause.

Mädchen fährt gegen Stoßstange des Pkw

Von der vorfahrtsberechtigten Bürgermeister-Koch-Straße her kam zum selben Zeitpunkt eine 40-jährige Frau aus Gröbenzell mit ihrem Mitsubishi auf die genannte Kreuzung zugefahren. In der Folge fuhr das elfjährige Mädchen mit seinem Fahrrad der Pkw-Fahrerin an die vordere linke Stoßstange. Von dort wurde das Kind durch den heftigen Aufprall an die Windschutzscheibe des Autos geschleudert und fiel von dort anschließend auf die Straße. 

Riesen Schutzengel

„Die Schülerin hatte bei der Kollision mit dem Auto einen Riesenschutzengel, dass es von Kopfverletzungen verschont blieb, zumal sie keinen Fahrradhelm trug und nicht mit dem Kopf voraus sondern mit dem Becken in die Windschutzscheibe, die daraufhin gesprungen war, geschleudert wurde“, schildert die Polizei. Mit Verdacht auf eine Beckenprellung wurde das Mädchen im Anschluss mit dem Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert.

Auch Freundinnen trugen keinen Helm

Die mit der Unfallaufnahme befassten Germeringer Polizeibeamten mussten feststellen, dass auch die drei Freundinnen des verletzen Mädchens keinen Fahrradhelm trugen. 

pi

Auch interessant

Meistgelesen

Entenfamilie im Karton zur Amper gebracht
Entenfamilie im Karton zur Amper gebracht
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
Die Babys der Woche im Klinikum Fürstenfeldbruck
2,7 Tonnen Stimmzettel für Europawahl angeliefert und verteilt
2,7 Tonnen Stimmzettel für Europawahl angeliefert und verteilt
"Traditionen erhalten"
"Traditionen erhalten"

Kommentare