1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

26 Bürger aus Fürstenfeldbruck wurden bei Neujahrsempfang geehrt

Erstellt:

Von: Dieter Metzler

Kommentare

Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold und Silber wurde von stellvertretende Landrätin Martina Drechsler an sieben Feuerwehrmänner verliehen.
Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold und Silber wurde von stellvertretende Landrätin Martina Drechsler (zweite von rechts) an sieben Feuerwehrmänner verliehen. © Metzler

Fürstenfeldbruck – Seit Jahren ehrt die Große Kreisstadt im Rahmen ihres Neujahrsempfangs Bürger, die sich besondere Verdienste rund um das örtliche Gemeinwesen in einer ehrenamtlichen Tätigkeit erworben haben. So rief auch beim verspäteten Neujahresempfang unlängst OB Erich Raff insgesamt 26 Bürger auf die Bühne des Stadtsaals, um ihr Engagement fürs Gemeinwohl zu würdigen.

Zu ihnen zählten diesmal: Monika Graf, Gründerin der Corona-Nachbarschaftshilfe, einem Netzwerk, dem sich inzwischen über 1.600 Bürger angeschlossen haben. Moritz Hickethier und Florian Weber sind zwei Initiatoren des Vereins „Brucker helfen der Ukraine“, die Hilfstransporte und Kleiderkammer auf die Beine gestellt haben. Barbara Kistler ist seit zwölf Jahren im Vorstand des Vereins „Frauen helfen Frauen“ und engagierte sich beim Neubau des Frauenhauses in Germering. Helga Seemüller vom Malteser-Hilfsdienst fertigt jedes Jahr 25 bis 30 Teddys an, die Kindern in Notfällen als kuscheliger Tröster dienen.

Moritz Hickethier und Florian Weber sind zwei Initiatoren des Vereins „Brucker helfen der Ukraine“.
Moritz Hickethier (Mitte) und Florian Weber (rechts) sind zwei Initiatoren des Vereins „Brucker helfen der Ukraine“. © Metzler

Engagement für Kolpingfamilie, Krieger- und Soldatenkameradschaftsverein und Imker

Weiter würdigte OB Raff das Engagement von Hermann Ebner, der sich 45 Jahre im Vorstand der Kolpingfamilie eingebracht hat. Ehrenmitglied der Krieger- und Soldatenkameradschaft ist Hans Rödiger. Er ist seit 46 Jahren im Verein aktiv, unter anderem als Fahnenträger und –begleiter. Gerhard Ruscha erhielt für die Unterstützung von Jungimkern und seine Hilfe am Lehrbienenstand in Puch die bronzene Armbruster-Medaille. Und Karin Schleicher kümmerte sich 15 Jahre im Kulturverein Fürstenfeld um die Verleihung des Kulturförderpreises und die Konzerte der „Jungen Stars“.

Susanne Droth erhält Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten

Ferner gratulierte Raff Anas Izaaryene, Jakob Rauh, Lukas Kottenhahn, Adrian Lübeck, Florian Wolf, Jannis Gordziel vom Team „Sonic Boom“ zur anstehenden Teilnahme an der Formel-1-Weltmeisterschaft der Schulen. Für ihr ehrenamtliches Engagement in Bruck erhielt Susanne Droth das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten. Michaela Gleixner ist seit 40 Jahren Mitglied bei der Wasserwacht Mammendorf. Das Feuerwehrehrenzeichen in Gold am Bande erhielten Paul Anderer (Puch) und Peter Suchanek (Bruck). Die silberne Auszeichnung tragen Robert Engelschall (Aich) sowie Florian Schormaier, Stefan Thalhamer und Dirk Westphal (Bruck). Die Auszeichnungen überreichte die stellvertretende Landrätin Martina Drechsler.

Die Kommunale Dankurkunde erhielten Beate Hollenbach, Tommy Beer und Andreas Lohde.

Dieter Metzler

Auch interessant

Kommentare