Ermittlungserfolg der Kripo

Weiterer Discounter-Überfall geklärt - Mutmaßlicher Mörder aus Olching überfiel weiteres Geschäft im Landkreis 

+
Zweimal soll ein Olchinger Supermärkte mit einer Waffe ausgeraubt haben.

Olching -  Der geständige Olchinger, der eine Familie in Starnberg umgebracht haben soll, sowie einen Supermarkt in Emmering überfallen hat soll nun auch für einen Discounter-Einbruch im November 2019 verantwortlich sein. 

Mit Pressemitteilung vom 27. November 2019 berichtet, überfiel am 26. November vergangenen Jahres in Olching ein bewaffneter und maskierter Täter gegen 19 Uhr eine Discounter-Filiale in Olching. Er erbeutete mehrere tausend Euro Bargeld und konnte trotz sofort eingeleiteter Nahbereichsfahndung unerkannt flüchten.

Erst Olching, dann Emmering, dann Starnberg

Wie bekannt, durchsuchten Beamte der Kripo Fürstenfeldbruck im Zusammenhang mit einem vermeintlichen Familiendrama in Starnberg am 23. Januar in diesem Jahr in Olching die Wohnung eines 19-Jährigen, der seitdem unter anderem wegen Mordverdachtes in drei Fällen in Untersuchungshaft sitzt. Aufgrund des Durchsuchungsergebnisses ergab sich sehr rasch der konkrete Tatverdacht, dass der 19-Jährige am 22. Januar 2020 einen Supermarkt in Emmering überfallen hatte. 

Selbe Tatwaffe wie in Emmering

Aufgrund weiterer intensiver Recherchen der Kripo Fürstenfeldbruck gehen die Ermittler nun davon aus, dass der 19-Jährige auch den Raubüberfall auf den Supermarkt in Olching begangen hat und dabei die gleiche Tatwaffe wie im Fall in Emmering benutzte.

Hier die vorangegangenen Polizeimeldungen:

Mord in Starnberg

Überfall in Emmering geklärt

Überfall auf Discounter in Olching

red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Heiliger Rochus - Patron gegen Pest und Seuchen - lädt zum Gebet für Erkrankte
Heiliger Rochus - Patron gegen Pest und Seuchen - lädt zum Gebet für Erkrankte
Technik Camps des DigiClubs im Wohnzimmer
Technik Camps des DigiClubs im Wohnzimmer
+++ Corona-Ticker +++ 612 Infizierte im Landkreis und zwölf Todesfälle
+++ Corona-Ticker +++ 612 Infizierte im Landkreis und zwölf Todesfälle

Kommentare