Erneut ein Publikumsrenner - Die 7. Fürstenfelder Gesundheitstage am 12./13. Juni

Mit rund 100 Anlaufstationen und über 110 Programmpunkte während der beiden Tage in Stadtsaal, kl. Saal, Neues Foyer, Säulensaal, 5 Seminarräumen und auf Amper- und Waaghäuslwiese bewiesen Veranstalter und das Projektteam erneut die große Aktualität der Themen zur Gesundheit.

Das gilt gleichermaßen für die Vielfalt der Angebote im Gesundheitsmarkt des Arkadenganges wie auch die Stille der Klosterkirche bei der sonntäglichen Morgenmeditation mit Dekan Albert Bauernfeind oder auch die lebhafte Kinderfreude auf der Wiese wenn „Der Kasperl kommt“ Der Rundfunk bewies sein mediales Interesse mit Auftritten von Bayern 2 und 5 und wie gewohnt auch mit Dr. Marianne Koch. Umfassend die thematische Beteiligung des Klinikums Fürstenfeldbruck durch alle Abteilungen des Hauses, von der Frauenklinik über die Orthopädie, Onkologie, Diabetologie, Kardiologie, Gefäß- und Bauchchirurgie, Verletzungsvorbeugung, Herzinfarkt, Venenthrombose bis zur Palliativmedizin. Altersspezifische Probleme kamen ebenso zur Sprache wie „Auch Männer werden älter“. Sportliche Betätigung in anregender Form vom „Stadtlauf 2010“ bis zum „heilenden Tanz“ oder „line Dance“, „Fitnes 50 + mit Nordic Walking“ oder auch „Pilgern gestern und heute: Füße gehen nach Santiago“. Um Klimaschutz ging es bei der „Nachhaltigen Ernährung“. „Versteckte Dickmacher“ wurden gesucht und „Bio für Kinder“ angeboten, dazu ein „Kinderkochkurs“ im Restaurant Fürstenfelder. Junge türkische Frauen luden an ihrem Stand ein zu „türkischen Spezialitäten“ an jedem Freitag ab 11 Uhr in der Dibit-Moschee in der Brucker Augsburger Straße 31. Kräutertees und Erfrischungsgetränke kamen von Sofie Schwarzmann aus Überacker und ums Singen überhaupt als Lebensquelle kümmerte sich Kreisheimnatpfleger Sepp Kink auf der Waaghäuslwiese. Johann Schamberger, Moorenweis, der zur „fairen Milch“ in der Region und Milchmarktpolitik insgesamt referierte, wundert sich über den Bundes-Bauernchef Gerd Sonnleitner und seinen allgemeinen Rat an die Jungbauern: „Seid zufrieden, wenn Ihr gesund seid und Arbeit habt …“ Schamberger: „Zu welchem (Milch-)Preis sagte er aber nicht!“ Und Irmgard Englhart von der IG für gesunde Tiere (IggT), die sich der staatlich verordneten Zwangsimpfung gegen die Blauzungenkrankheit bei Wiederkäuern widersetzt, stellt in Ihren Schriften weitere Fragen zu Tierarzneimitteln, aber auch zur Fütterung und Haltung der Tiere und zur Züchtung. Die Gesundheitstage in Bruck entwickeln sich immer mehr zu einem umfassenden Themenspektrum für viele Bereiche und Lebenslagen.

Meistgelesen

Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Wilde Verfolgungsjagd auf sechs Kilometer
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf

Kommentare