1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Erneute Impfaktion am 13. November in Gröbenzell

Erstellt:

Kommentare

Die ersten sechzig Impfwilligen bekommen einen Krapfen  von der Backstube Wünsche spendiert.
Die ersten sechzig Impfwilligen bekommen einen Krapfen von der Backstube Wünsche spendiert. © Symbolbild: PantherMedia / IgorVetushko

Gröbenzell – Alle, die sich gegen Covid-19 impfen lassen möchten, können dies am Samstag, 13. November, zwischen 9.30 und 15 Uhr in Gröbenzell im Café Wünsche (im Edeka), Olchinger Straße 78, erledigen. Die mobile Aktion wird von der Gröbenzellerinnen Sonja Froschauer und Jessica Freiherr in Kooperation mit dem Impfzentrum Fürstenfeldbruck organisiert. Ziel ist, Bürgern ein möglichst niedrigschwelliges Impfangebot zu unterbreiten.

Vor Ort stehen Impfstoffe der Hersteller BioNTech und Johnson & Johnson zur Auswahl, eine Vorabregistrierung auf dem Impfportal BayIMCO ist nicht unbedingt erforderlich. Mitzubringen ist idealerweise der Impfpass. Falls dieser nicht zur Hand ist, kann trotzdem eine Impfung erfolgen. Diese steht allen Impfwilligen ab zwölf Jahren (bei Minderjährigen nur mit Begleitung der Eltern) offen, auch Bürger anderer Gemeinden sind willkommen.

„Bei der Aktion am 13. November wird allen eine Boosterimpfung mit BioNTech angeboten, unabhängig vom Alter“, erklärt Sonja Froschauer. Der Abstand zur Zweitimpfung (mit mRNA-Impfstoff) beziehungsweise zur Erstimpfung (mit Johnson & Johnson) soll etwa sechs Monate oder mehr betragen, erklärt Froschauer. „Die ersten 60 Geimpften erhalten einen Krapfen, spendiert von der Backstube Wünsche“, stellt sie in Aussicht. Wer eine Boosterimpfung in Anspruch nehmen möchte, spart Zeit bei der Registrierung, wenn der Impfnachweis (QR-Code) der bereits erfolgten Impfungen mitgebracht wird.

Die Gemeinde unterstützt die Organisatoren bei der Bewerbung der Aktion, nachdem der Gemeinderat dem Antrag der SPD-Fraktion zugestimmt hat. Zudem fungiert der Rotary-Club München-West als Unterstützer.

red

Auch interessant

Kommentare