Extasy und Co.

Verwerflich war nicht das viele Bargeld, das ein 17-Jähriger aus Emmering hortete, sondern die hohen Mengen an Rauschgift, die die Kriminalpolizei bei ihm fand. Foto: Kripo

Ein Vergehen gegen das Betäubungsmittelgesetz hat ein 17-Jähriger aus Emmering begangen. Am Sonntag fand die Kriminalpolizei bei ihm beträchtliche Mengen verschiedener Drogen, unter anderem Marihuana und Extasy.

„Aufgrund anderweitiger Ermittlungen wurde die Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeld-bruck auf einen 17-jährigen Jugendlichen aus Emmering aufmerksam“, berichtet die Presse-stelle des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord. Bei einer Wohungsdurchsuchung der elterlichen Wohnung fanden die Ermittler dann insgesamt 58 Gramm Amfetamin, 429 Stück Ectasytabletten und zwei Gramm Marihuana. Dazu stellten sie auch noch eine Feinwaage und mehrere hundert Euro Bargeld sicher. Die Herkunft des Rauschgiftes muss noch ermittelt  werden.  Den Jugendlichen erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft

Kommentare