18-jähriger streifte auf der B2 eine Verkehrsinsel und landete zwischen Bäumen - Leichtverletzt und 8000 Euro Schaden

Fahranfänger zu schnell unterwegs: In den Wald katapultiert

+
8000 Euro Sachschaden entstanden beim Unfall eines 18-jährigen Fahranfängers. Er selbst wurde leicht verletzt.

Mittelstetten - Glück hattte ein 18-jähriger Fahranfänger,  der in der Nacht zum Sonntag, 13. 3. kurz nach Mitternacht auf der B 2 unterwegs war. Dort näherte er sich offenbar mit zu hohem Tempo der Einmündung. Das rächte sich sofort: Trotz Vollbremsung landete der junge Autofahrer im gegenüberliegenden Wald.

Leicht verletzt wurde ein 18jähriger Fahranfänger bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Sonntag. Der 18jährige Mann war kurz nach 1 Uhr mit seinem VW Golf auf der Kreisstraße von Mittelstetten zur Bundesstraße 2 unterwegs. Dort fuhr er zu schnell an die Einmündung, machte noch eine Vollbremsung, wobei er den Randstein der Verkehrsinsel streifte und landete im gegenüberliegenden Wald zwischen den Bäumen. Am Pkw entstand Totalschaden von etwa 8000 Euro.

Auch interessant

Meistgelesen

Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Fusionspläne werden geprüft
Fusionspläne werden geprüft
Bauhof im modernen Gewand
Bauhof im modernen Gewand
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?
Welche Band soll es in den Kreisboten schaffen?

Kommentare