In Fürstenfeldbruck

Mähfahrzeug rutscht in Stausee der Amper

1 von 13
2 von 13
Die Bergung des Fahrzeugs von Wasserwacht und Feuerwehr war aufwendig.
3 von 13
4 von 13
5 von 13
6 von 13
7 von 13
8 von 13

Beim Wenden geriet ein Fahrer eines Mähfahrzeugs ins Rutschen und landete in der Amper bei Fürstenfeldbruck

Fürstenfeldbruck  - Ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg rutschte am Mittwoch, 17. Juli, gegen 10 Uhr mit seinem MB-Truck mit Mähwerk bei Mäharbeiten im Auftrag der Stadt Fürstenfeldbruck im Bereich der Fürstenfelder Straße auf der Böschung ab und teilweise in den Stausee der Amper. Personen wurden dabei nicht verletzt. 

10.000 Euro Schaden

Am Fahrzeug entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro, weitere Schäden wurden bislang nicht festgestellt. Durch die von Feuerwehr Fürstenfeldbruck und Wasserwacht abgesicherte Bergung des Fahrzeugs kam es bis in den Nachmittag hinein zu Verkehrsbehinderungen.

Schwierige Bergung

Die Wasserwacht war mit sieben Ehrenamtlichen an der Unfallstelle, davon drei Wasserretter, drei Taucher sowie der Einsatzleiter Wasserrettungsdienst. Der Bulldog wurde mit Drahtseilen gesichert und so aus der Amper gezogen. 

pi

Auch interessant

Meistgelesen

Einbruch bei 87-Jährigen in Germering gibt Polizei Rätsel auf
Einbruch bei 87-Jährigen in Germering gibt Polizei Rätsel auf
48-jähriger Rennradler übersieht Autofahrer und stürzt schwer
48-jähriger Rennradler übersieht Autofahrer und stürzt schwer
Bürgergutscheine und Hilfsfonds sollen Wirtschaft stärken
Bürgergutscheine und Hilfsfonds sollen Wirtschaft stärken
"Neue Normalität": Klinikum gibt Zwischenbilanz über Corona-Pandemie im Landkreis
"Neue Normalität": Klinikum gibt Zwischenbilanz über Corona-Pandemie im Landkreis

Kommentare