Mitten in Germering

Dreiste Unfallflucht

+
Ein silberner Opel kollidierte mit einem blauen VW Polo. Zeugen gesucht.

Zu einer besonders dreisten Unfallflucht, die sich am helllichten Tag in der Brahmsstraße ereignete, wurde am Montag, 9. Juli, gegen 18.30 Uhr eine Streife der Germeringer Polizei gerufen.

Germering - Ein 53-jähriger Pastoralassistent aus München hatte dort auf Hausnummer 6 gegen 18.10 Uhr sein Fahrzeug, einen blauen Polo abgestellt. Nach einem Besuch bei Freunden hatte er die Fahrertür geöffnet, da es sehr heiß in seinem Fahrzeug war und auf der Straße kein Verkehr war. Während er auf dem Fahrersitz eine Stadtkarte studierte, fuhr ein silberner Opel Astra mit einer blonden Frau am Steuer die Brahmsstraße in Richtung Hans-Huber-Straße. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr die Opelfahrerin gegen die geöffnete Tür des Polos. Nach der heftigen Kollision mit der Fahrertüe setze sie ihre Fahrt unbeirrt fort und fuhr ohne die Geschwindigkeit zu verringern einfach weiter, um dann an der Hans-Huber-Straße nach links abzubiegen. Der VW Polo des Münchner Pastoralassistenten wurde durch die Kollision mit dem Opel schwer beschädigt, die Schadenshöhe beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.

Zeugenaufruf

Da sich in der Brahmsstraße zum Unfallzeitpunkt viele Passanten und auch Bauarbeiter aufgehalten haben, sucht die Germeringer Polizei dringend Zeugen, die Angaben zum Kennzeichen des silbernen Opel Astras machen können. Der Opel Astra muss im Bereich des vorderen rechten Scheinwerfers, der rechten vorderen Stoßstange und des dortigen Kotflügels deutlich sichtbare Beschädigungen aufweisen. Von der Fahrerin ist bislang nur bekannt, dass sie in ihren wasserstoffblonden Haaren ein schwarzes Haarband trug.

pi

Auch interessant

Meistgelesen

Versuchte Sprengung eines Geldautomaten
Versuchte Sprengung eines Geldautomaten
Über die Liste in den Landtag
Über die Liste in den Landtag
Großes Herbstferien-Gewinnspiel
Großes Herbstferien-Gewinnspiel
Umfrage für Bürger: Wo hakt es beim Nahverkehr?
Umfrage für Bürger: Wo hakt es beim Nahverkehr?

Kommentare