Fahrerin bei Unfall getötet - 18jährige Beifahrerin schwer verletzt geborgen

Am Donnerstag, 07.01.2010 gegen 23.00 Uhr, kam ein Audi A4 auf der Staatsstraße 2345, Fahrtrichtung Olching, ca. 200 bis 300 m vor dem Ortseingang Olching nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die beiden 18jährigen weiblichen Insassen wurden in dem Fahrzeug eingeklemmt und mußten von der Feuerwehr geborgen werden. Beide Fahrzeuginsassen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in Münchner Kliniken transportiert. Die Fahrerin erlag im Laufe der Nacht dort ihren Verletzungen.

Die Unfallursache ist noch unklar, jedoch wird derzeit von nicht an die Straßenverhältnisse angepasste Geschwindigkeit ausgegangen. Der schwere Verkehrsunfall hielt die Feuerwehren Olching und Esting am späten Donnerstagabend in Atem. Der PKW kam kurz nach dem Ortsausgang Olching von Richtung Esting kommend von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die beiden Insassen wurden in ihrem Fahrzeug schwer eingeklemmt. Die Feuerwehr Olching erklärte, die Befreiung der beiden Personen habe sich äußerst kompliziert gestaltet. Beide Insassen waren durch den Aufprall schwer verletzt und insbesondere im Beinbereich in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Nur der massive Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät und mehreren Seilwinden ermöglichte es den Rettungskräften, die Insassen aus dem Autowrack zu befreien. Dabei wurde in enger Absprache mit den Notärzten gearbeitet. Die Arbeiten vor Ort zogen sich bei klirrender Kälte über zwei Stunden hin. Erst gegen ein Uhr nachts waren beide Patienten dem Rettungsdienst übergeben. Die anschließenden Aufräumarbeiten dauerten weitere zwei Stunden an. Ein Gutachter der Polizei untersuchte die Unfallstelle auf Hinweise für die Unglücksursache . Die Feuerwehr leuchtete die Unglücksstelle dazu großflächig aus. Im Anschluss an den belastenden Einsatz stand den unmittelbar beteiligten Rettungskräften noch in der Nacht die Aussprache mit einem Notfallseelsorger des Landkreises Fürstenfeldbruck zur Verfügung. Die Staatsstraße konnte gegen 3 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Während der Rettungsarbeiten war die Straße komplett gesperrt. Im Einsatz waren ca. 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Esting und Olching. Erst nach dem Einsatz mussten die Einsatzkräfte die traurige Nachricht erfahren, dass die Fahrerin ihren schweren Verletzungen noch in der Nacht erlegen war.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle

Kommentare