Fahrradfahrerin fährt in Hundeleine

Betagte Hundebesitzerin schwer verletzt

+
Bei der Kollision mit dem Fahrrad verletzte sich eine 78-Jährige schwer.

Nachdem in letzter Zeit mehrmals von Unfällen zu lesen war, bei denen Radfahrer stürzten, weil ein nicht angeleinter Hund zuvor über den Radweg gelaufen war, passierte gestern in Germering gegen 18.15 Uhr ein Unfall unter umgekehrten Vorzeichen.

Germering - Denn bei diesem Unfall wurde die Ursache vom Radfahrer - in diesem Fall von einer Radfahrerin gesetzt . Zum besagten Zeitpunkt ging eine 78-jährige Hundehalterin aus Germering auf der Industriestraße auf Höhe eines großen Discounters mit ihrem kleinen Mischlingshund auf dem kombinierten Fuß/Radweg in Richtung Landsberger Straße. Ihren Hund führte die betagte Rentnerin, die mit einem Rollator unterwegs war, an einer sog. Flexi-Leine etwa zwei Meter neben sich. Eine 51-jährige Münchnerin erkannte trotz eingeschalteter Straßenlaternenbeleuchtung und ihrer eingeschalteter Fahrradbeleuchtung die Situation zu spät und fuhr mit ihrem Rad in die Leine. In der Folge stürzte die betagte Hundebesitzerin durch die Wucht des Aufpralls zu Boden. Sie musste mit einem Rettungswagen mit Verdacht auf eine Oberschenkelfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Verfahren wird eingeleitet

Gegen die Fahrradfahrerin aus München wird aufgrund der bislang vorliegenden Sachlage wegen nicht angepasster Geschwindigkeit und einer daraus resultierenden Sorgfaltspflichtverletzung ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

pi

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Exhibitionist belästigt 42-Jährige am Mammendorfer See
Exhibitionist belästigt 42-Jährige am Mammendorfer See
Kulturhäuser blicken wegen Corona-Pandemie in eine ungewisse Zukunft
Kulturhäuser blicken wegen Corona-Pandemie in eine ungewisse Zukunft
Erste Hilfe für Eltern 
Erste Hilfe für Eltern 

Kommentare