Brand an einem abgestellten Fahrschul-Lkw in Fürstenfeldbruck am Kugelfang

Kripo und LKA ermitteln wegen Brandursache an Fahrschul-Lkw

+
Ein Fahrschul-LkW eines Unternehmers am Kugelfang 

Fürstenfeldbruck – Die Freiwillige Feuerwehr in Fürstenfeldbruck rückte am 5. 10. abends gegen 20.30 Uhr zu einem Löscheinsatz am Kugelfang aus. Dort stand  ein Fahrschul-Lkw unter ungeklärten Umständen in Vollbrand. Die Kripo ermittelt wegen der unklaren Brandursache.  

Am Montagabend brannte ein, im Gewerbegebiet, Straße Am Kugelfang, abgestellter LKW aus. Es entstand Sachschaden von ca. 6000.- Euro. Die Ermittlungen zur bislang noch unklaren Brandursache führt die Kripo Fürstenfeldbruck.  

Am 5. 10. 2015  gegen 20.30 Uhr, bemerkte ein Passant den brennenden LKW und verständigte umgehend die Rettungsleitstelle. Die verständigte Feuerwehr hatte den Brand schnell abgelöscht. Der Fahrschul-LKW war jedoch nahezu ausgebrannt. Es entstand Schaden von ca. 6000.- Euro. Zudem mussten Feuerwehr und THW das Austreten der Betriebs- und Kraftstoffe unterbinden sowie das kontaminierte Erdreich abtragen. Das ausgebrannte Fahrzeug wurde deshalb abgeschleppt. Ein in der Nähe geparkter, leerer Tanklastzug wurde durch die Hitzeentwicklung minimal beschädigt.

 Die Rückleuchten waren angeschmort. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen in diesem Brandfall übernommen. Der ausgebrannte LKW wurde sichergestellt. Die Untersuchungen zur bislang unklaren Brandursache werden unter Einbeziehung eines Sachverständigen des Landeskriminalamtes fortgeführt. Anhaltspunkte für Brandstiftung haben sich bislang nicht ergeben.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Linienbus in Vollbrand
Linienbus in Vollbrand
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!

Kommentare