Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Falsche Polizeibeamte betrügen Rentnerin um fünfstelligen Betrag

PantherMedia B45385089
+

Puchheim - Unbekannten Betrügern gelang es am 23. Juni, eine Seniorin aus Puchheim um eine fünfstellige Summe zu betrügen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die Täter hatten zuvor telefonisch Kontakt zu der 78-Jährigen aufgenommen und sich als Polizeibeamte ausgegeben. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es den Betrügern, die Frau zur Aushändigung einer hohen Bargeldsumme zu bewegen. 

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und gibt folgende Verhaltenstipps:

Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht selbst mit Namen vorstellt!

 Legen Sie den Telefonhörer auf, sobald ihr Gesprächspartner Geld fordert! 

Halten Sie nach einem Anruf mit finanziellen Forderungen mit anderen Familienangehörigen oder Bekannten Rücksprache! 

Lassen Sie sich zeitlich und emotional nicht unter Druck setzen! 

Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen heraus! 

Lassen Sie sich von Amtspersonen den Dienstausweis zeigen! 

Informieren Sie sofort die Polizei über Notrufnummer 110, wenn Ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt! 

Informieren Sie auch Ihre Verwandten und Bekannten über diese äußerst hinterlistige Form des Betrugs!

red

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Hallo Fürstenfeldbruck, da sind wir!
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Fachgespräch über "Alltagskompetenzen in der Schule" - wenn Landwirte Lehrer werden
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Erneute Kehrtwende am Sulzbogen - Stadt wird Sozialwohnungen doch nicht selbst bauen
Sommerferien-Rätselspaß
Sommerferien-Rätselspaß

Kommentare