Feuerwehren löschten Brand an der Fassade eines Reiheneckhauses – Rund 50 000 Euro Schaden – Brandermittler vor Ort 

Hausfassade in Eichenau in Brand

+
Die Feuerwehren aus Eichenau, Puchheim-Bahnhof und FFB löschten den Fassadenbrand, der an einem Reiheneckhaus in Eichenau am Freitagmittag ausgebrochen war.

Eichenau – Die Fassade eines Reiheneckhauses in Eichenau ist am Freitagmittag, 10. 4. 2015 in Brand geraten - Brandermittler der Kriminalpolizei-Inspektion FFB haben mit den Untersuchungen begonnen,  die  Brandursache steht noch nicht fest. Der Sachschaden beträgt rund 50 000 Euro. 

Passanten hatten kurz nach 12 Uhr in der Schillerstraße Rauchentwicklung an einem Wohnhaus bemerkt und einen Notruf abgesetzt. Als die alarmierten Feuerwehren aus Eichenau, Puchheim-Bahnhof und Fürstenfeldbruck am Brandort eintrafen, stieg eine dunkle Rauchsäule von dem Wohnhaus auf. Den eingesetzten Feuerwehrleuten gelang es rasch das Feuer, das sich über Teile der holzverkleideten Fassade und auch auf die Dachfläche erstreckte, unter Kontrolle zu bringen. 

Eine Ausbreitung des Brandes in die Wohnräume konnte verhindert werden. Die Bewohner des Reihenhauses befanden sich zum Brandzeitpunkt nicht zuhause, so dass für sie keine Gefahr bestand. Rund 20-30 qm der Holzfassade und der dahinter befindlichen Isolierung, sowie Teile der Dachlattung sind von den Auswirkungen des Feuers betroffen.

 Nach ersten vorsichtigen Schätzungen beläuft sich der entstandene Brandschaden auf ca. 50.000 Euro. Brandermittler der Kriminalpolizeiinspektion Fürstenfeldbruck haben noch am Freitagnachmittag mit den Untersuchungen an der Brandstelle begonnen. Eine konkrete Ursache für die Brandentstehung ließ sich bisher nicht ermitteln. Diesbezüglich dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei noch an. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden bestehen bislang nicht.

redkb

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Horror-Szenario als Übung
Horror-Szenario als Übung
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering
Erneuter Kunstdiebstahl in Germering

Kommentare