Am 18.07.2016  wählte die Freiwilligen Feuerwehr Gröbenzell  den neuen Kommandanten -  Christian Weirauch  folgt seinem Bruder nach

Neuer Feuerwehr-Kommandant

+
Auf dem Bild von links nach rechts Kreisbrandrat Hubert Stefan, Kreisbrandmeister Frank Sandrock, Alexander Weidacher, Christian Weirauch, 1. Bürgermeister Martin Schäfer, Feuerwehrreferent Dr. Christian Finkenzeller, Kreisbrandinspektor Jörg Ramel

Gröbenzell - Am Montag den 18.07.2016 trafen sich die aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gröbenzell zum Kommandantenwahl im Feuerwehrhaus. Zum ersten Kommandanten wurde mit 36 von 39 Stimmen Christian Weirauch gewählt. Er folgt seinem Bruder Claudius Weirauch nach, der Ende Mai diesen Jahres bekannt gegeben hatte, sein Amt nach über 16 Jahren Arbeit in der Kommandatur aus persönlichen Gründen niederzulegen.

Mit ebenfalls 36 von 39 Stimmen wurde Alexander Weidacher zum stellvertretenden Kommandanten gewählt. Er folgt Konrad Meier nach, der in seiner Dienstzeit bereits über 20 Jahre in der Kommandatur mitgewirkt hat und ebenfalls aus persönlichen Gründen sein Amt zur Verfügung stellte.

Die anwesenden Vertreter der Gemeinde, der Kreisbrandinspektion und die Mannschaft bedankten sich bei den scheidenden Kommandanten für die das viele ehrenamtliche Engagement, die langjährige gute Zusammenarbeit und die vielen großen und kleinen Erfolge für die Feuerwehr. Das alles kam und kommt letztendlich der Sicherheit der Gröbenzeller Bürgerinnen und Bürger zu Gute. Dem neuen Kommandanten-Team wünschten sie viel Erfolg und gutes Gelingen bei ihrer Arbeit, die ab dem 01.09.2016 beginnt. Alexander Weidacher und Christian Weirauch sind beide seit über 15 Jahren aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gröbenzell und freuen sich auf die neuen Aufgaben. Bis 01.09.2016 folgt eine Einweisung in das breite Tätigkeitsspektrum durch die Vorgänger, die der Feuerwehr auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen werden.

 

Auch interessant

Meistgelesen

Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden
Bürger haben sich für neue Straßennamen entschieden
Sportzentrum III nimmt weitere Hürde
Sportzentrum III nimmt weitere Hürde
Beiräte fordern mehr Gehör
Beiräte fordern mehr Gehör
Schüler machen Kommunalpolitik
Schüler machen Kommunalpolitik

Kommentare