An der Seite von Studenten der Filmhochschule wirkten zwei Ehrenamtliche aus Puchheim bei den Dreharbeiten von "Baby in Time" als Statisten mit

Johanniter und ein Rettungswagen  "schaukelten" ein Film-Baby

+
Unser Bild zeigt die komplette Filmcrew von „Baby in Time“, darunter Dominik Jansen und Sigi Weidinger (v.l.n.r.)

Fürstenfeldbruck/Puchheim   - Wo geht´s hier zum Film? Diese Frage stellten sich dieser Tage der Puchheimer Bereitschaftsleiter Sigi Weidinger und Ortsjugendleiter Dominik Jansen, als sie gemeinsam mit dem Puchheimer Rettungswagen als Schauspieler bei einem Filmdreh von Studenten der Filmhochschule mitwirkten. Diese fragten kurzerhand bei den Johannitern an, ob sie sich für deren filmische Abschlussarbeit „Baby in Time“ als Statisten zur Verfügung stellen würden.

Die Rolle bestand darin, nach einem Schusswechsel eine hochschwangere und verletzte Frau aus einem Auto zu bergen. Rund 15 Versuche benötigten die beiden Jung-Schauspieler, bis der Regisseur mit der Szene zufrieden war. Die beiden Johanniter wurden sofort herzlich in die Crew aufgenommen und konnten zahlreiche nette Kontakte knüpfen. Wenn auch nicht in Hollywood, so wird der Film zumindest im Fernsehen zu bewundern sein - Sendetermin ist im November.

Hans-Jürgen Engler

 

Meistgelesen

80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Zwei Kandidaten haben es geschafft
Neue Straßenbeleuchtung
Neue Straßenbeleuchtung
Kontroverse Diskussion über Fusion
Kontroverse Diskussion über Fusion

Kommentare