Den Arbeitgeber "Finanzamt" haben 9 Schülerinnen und Schüler kennengelernt

Schnuppern im Finanzamt

+
Neun Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren waren im Finanzamt FFB zu Gast. Sie interessieren sich für eine Einstellung zum 1. September. 

 Fürstenfeldbruck - Von Montag, 21. März bis Mittwoch, 23. März 2016 waren 9 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 und 18 Jahren im Finanzamt Fürstenfeldbruck zu Gast. Es sind Schülerinnen und Schüler, die die Schule im Sommer 2017 oder 2018 abschließen und sich für eine Einstellung zum 1. September bzw. 1 Oktober 2017 oder 2018 interessieren.

 Die Schülerinnen und Schüler nahmen an der diesjährigen sogenannten Schnupperlehre teil, die im Finanzamt einmal im Jahr angeboten wird. Sie wollten sich so über die Tätigkeit im Finanzamt für einen späteren Einstieg informieren. Die Schnupperlehre soll jungen Leuten, die noch in der Orientierungsphase für ihr Berufsleben sind, auf diese Weise Eindrücke von der Finanz-amtstätigkeit vermitteln. Besonders erfreulich ist das Interesse der jungen Leute, abzulesen daran, dass die Jungen und Mädchen einen Teil ihrer Osterferien opfern, um das Finanzamt kennenzulernen. Dem Finanzamt Fürstenfeldbruck ist es ein besonderes Anliegen, kontinuierlich insbesondere auch Anwärter aus der näheren Umgebung zu bekommen, die dann nach der Ausbildung Interesse daran haben hier eingesetzt zu werden.

 Darum ist das Finanzamt Fürstenfeldbruck bestrebt, diese Chance einer Schnupperlehre jedes Jahr anzubieten.

Michael Finkenzeller

Auch interessant

Meistgelesen

Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Volksfestauftakt mit Festzug, Anstich und Bulldog-Oldtimertreffen
Türkenfelder (37) von S-Bahn erfasst und getötet
Türkenfelder (37) von S-Bahn erfasst und getötet
Erneut Giftköder und Vandalismus
Erneut Giftköder und Vandalismus
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis
Schauspielerin Monika Baumgartner radelt für den Landkreis

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.