Finanzkrise ist in der Bauwirtschaft angekommen

Bauinnungs-Obermeister Thomas Vilgertshofer aus Alling wird auch in den nächsten Jahren die Geschicke der Bauinnung Fürstenfeldbruck lenken. Ohne Gegenstimme wurde der Allinger bei den turnusmäßigen Neuwahlen wiedergewählt. Als sein Stellvertreter wurde Siegfried Zeller neu in den Vorstand gewählt. Der Bauingenieur ersetzt Alois Lammich Junior, der nach dem Konkurs seines Bauunternehmens aus der Innung ausgeschieden war. Ebenfalls neu in die Vorstandschaft wurde Rainer Bayreuther gewählt. Er löst den sich nicht mehr zur Wiederwahl stellenden Hadugar Frauenhoffer ab. Heinz Bauernfeind, Thomas Glaser und Rudolf Stangl hingegen kandidierten erneut und wurden ebenfalls einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Nachdem Geschäftsführerin Jutta Sellin eine positive Jahresrechnung 2008 mit einem Überschuss von rd. 20.000 Euro vorstellen konnte, stellte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft nur noch eine Formalie dar. Ebenso einstimmig wurde auch der Haushaltsplan für 2009 verabschiedet, der sich an das Zahlenwerk des Vorjahres hielt. Neu gewählt werden mussten auch die Vertreter für den Gesellenprüfungsausschuss (Siegfried Berkmann, Stefan Popovic, Bernhard Gaier) den Berufsausbildungsausschuss (Rudolf Stangl, Popovic) sowie den Ausschuss für Lehrlingsstreitigkeiten (Vilgertshofer, Zeller) und den Rechnungsprüfungsausschuss (Gaier, Popovic). Der als Wahlvorstand fungierende Kreishandwerksmeister Franz Höfelsauer stellte die wirtschaftliche Lage dar. Die Finanzkrise sei auch in der Bauwirtschaft angekommen, so Höfelsauer. Die Unternehmen fahren ihre Investitionsausgaben stark zurück, der Wegfall der Eigenheimprämie sowie die Erhöhung der Mehrwehrsteuer schlagen sich zusätzlich negativ auf dem Bausektor nieder. Höfelsauer lobte die anwesenden Bank-Vertreter, die den Mittelstand bei der Vergabe von Krediten nicht hängen ließen. Josef Hölzl, Vorstandsmitglied der Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck, führte dazu anschließend aus. „Wir haben das nötige Eigenkapital und verfügen über Risikoreserven, um die heimische Wirtschaft jederzeit mit Krediten zu versorgen“. Durch die Finanzkrise haben sich die Konditionen nicht verändert, versicherte Hölzl den Innungsmitgliedern, dass zu keiner Zeit Veränderung in der Kreditvergabepolitik der Volksbank an mittelständische Unternehmen vorgenommen wurden. Hölzls Ausführungen fanden auch uneingeschränkt die Zustimmung des anwesenden Sparkassen-Vorstandsmitglieds Dr. Peter Harwalik. Den Berufsinfomarkt bezeichnete der Kreishandwerksmeister als gute „Plattform“ zur Nachwuchsgewinnung. Wenn die Hauptschule allerdings keine Aufwertung erfahre, dann müsse man sich zukünftig auf die Realschulabgänger konzentrieren, so Höfelsauer. Ob die Bauinnung an der nächsten FFB-Schau noch mitmache, hänge von dem Konzept ab, das überdacht werde müsse, sind sich Höfelsauer und der Obermeister Vilgertshofer einig. Die Besucherzahlen waren doch stark rückläufig, so dass sich der Aufwand kaum lohne. Der Geschäftsführer vom Landesverband Bayerischer Bauinnungen, Thomas Schmid, referierte zum Abschluss über aktuelle Themen der Bauwirtschaft. Dabei informierte er über das Ergebnis des Schlichterspruches zur Tarifrunde 2009, über das zum 1. Januar 2009 in Kraft getretene neue Bauforderungssicherungsgesetz (BauFordSiG), über die durch das Konjunkturpaket II auf zwei Jahre befristet festgelegten Wertgrenzen für Beschränkte Ausschreibungen und Freihändige Vergabe sowie über die Entscheidungen des Bundesgerichtshofes (BGH) zu den VB-Verträgen mit Verbrauchern.

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Pre-Opening im Skyline Park: Dieses Wochenende!
Schüler präsentieren ihre Projekte
Schüler präsentieren ihre Projekte
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl

Kommentare