Im Alter von nur 62 Jahren ist der frühere Ortsbeauftragte des Technischen Hilfswerks, Franz Bretz, verstorben

In memoriam Franz Bretz – Brucker THW trauert

+
Franz Bretz bestimmte 20 Jahre die Geschicke des THW FFB.

Fürstenfeldbruck – Aus gesundheitlichen Gründen gab Franz Bretz am 19. April 2013 sein Amt als Ortsbeauftragter des Technischen Hilfswerks (THW) nach 20 Jahren in jüngere Hände. Am 15 August 2014 verstarb der ehemalige THW-Ortsbeauftragte dennoch völlig unerwartet im Alter von 62 Jahren. Mit großer Bestürzung nahmen die Mitglieder und Kameraden des THW die Nachricht von seinem Tod auf. Der Verstorbene hinterlässt im THW eine große Lücke.

Seine Laufbahn im Katastrophenschutz begann Bretz im Jahre 1972 als Helfer in der Regie-Einheit Fernmeldezug Fürstenfeldbruck. Bereits 1977 wurde er zum Zugführer ernannt. Von 1990 bis 2013 war Bretz Kreis- und Ortsbeauftragter. Er prägte die Entwicklung des Ortsverbandes maßgeblich. Unter anderem wurde unter seiner Mitwirkung 1986 der Förderverein des THW FFB gegründet und 1991 die Jugendgruppe des Ortsverbandes. Im Förderverein war Bretz ab 1999 Vorsitzender. Als Bereichsausbilder im Sprechfunk, Prüfungsleiter, Sprecher der Ortsbeauftragten in München und Vize-Sprecher im Landesausschuss war Bretz über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Für sein außergewöhnliches Engagement wurde ihm 2008 das THW-Ehrenzeichen in Silber verliehen. Nach dem Rückzug als Ortsbeauftragter engagierte er sich weiterhin als Ausbilder für den Digitalfunk und als Fachberater. Sein letzter Einsatz im Führungsstab des Landesverbandes war während des Hochwassers 2013 in Deggendorf. In seiner insgesamt 41-jährigen Tätigkeit beim THW hat sich Franz Bretz 35 Jahre in führender Position für die Belange des THW eingesetzt, stellte bei seiner feierlichen Verabschiedung im vergangenen Jahr Landrat Thomas Karmasin im Großen Saal des Landratsamtes heraus. Die lange Gästeliste, darunter die CSU-Landesgruppenchefin in Berlin, Gerda Hasselfeldt, die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Sonnenholzner sowie die Anwesenheit zahlreicher Vertreter der vielen Hilfsorganisationen aus der „Blaulichtszene“ unterstrich die große Wertschätzung, die Franz Bretz widerfuhr.

 Dieter Metzler

 

Auch interessant

Meistgelesen

Mit Picknickkorb zum Kloster
Mit Picknickkorb zum Kloster
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Kran durchbricht Fenster und schüttet Beton in Wohnung
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
Grundschüler ernten und kochen gemeinsam
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park

Kommentare