30-jährige Münchnerin nun angezeigt

Straftat aufgedeckt

+
Eine damals 29-jährige gab an, dass ihr am S-Bahnhof Germering die Handtasche gestohlen wurde.

Ein Jahr ist es her, als eine Ismaningerin angab am Abend des 26. September 2017 nach 21 Uhr in der S-Bahn und am S-Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen von fünf Männern sexuell belästigt worden zu sein und diese ihr im Anschluss die Handtasche mitsamt Bargeld und Kreditkarte stahlen. Die Anzeige der damals alkoholisierten 29-Jährigen, erwies sich als frei erfunden wie die Beschuldigte nun bei der Kriminalpolizei einräumte.

Germering - Bei der Anzeigeerstattung erklärte die aus Ismaning stammende Frau, dass sie, bereits auf der Fahrt mit der S-Bahn von München kommend, von einem Mann aus einer Gruppe vermutlich arabischstämmiger Männer begrapscht wurde. Als sie am S-Bahnhof Germering-Unterpfaffenhofen ausstieg, wurde sie dann von hinten mehrfach massiv unsittlich betatscht. Nach Angaben des Opfers entrissen ihr die Männer zudem ihre Handtasche. Diese wurde zwar später aufgefunden, jedoch fehle ein zweistelliger Bargeldbetrag, eine Kreditkarte sowie eine Monatsfahrkarte des MVV. Im Zuge der ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck stellte sich heraus, dass die Geschädigte das angeblich gestohlene Bargeld, lediglich an ihrem Arbeitsplatz vergessen hatte. Weitere Nachforschungen und Auswertung von Videoaufzeichnungen in der S-Bahn, erbrachten für die Ermittler den Verdacht, des Vortäuschens einer Straftat durch die 30-Jährige zu Tage. Bei einer nun durchgeführten Beschuldigtenvernehmung zeigte sich die Beschuldigte geständig und bedauerte ihr Handeln. Wohl aufgrund ihrer Alkoholisierung habe sie sich den Sachverhalt „zusammengereimt“.

red

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Zur besseren Einteilung der Patienten: Vorsichtungszelt am Klinikum aufgebaut
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet
Wertstoffhöfe ab 7. April wieder geöffnet

Kommentare