Fronleichnamsprozession

Auf dem Weg zu vier Altären

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Am Fronleichnamstag fand wieder die große Fronleichnamsprozession des Pfarrverbandes Fürstenfeld statt.

Fürstenfeldbruck – Trotz des unsicheren Wetters haben wieder viele Gläubige aus den Brucker Pfarreien St. Magdalena und St. Bernhard, aus Emmering, Biburg und Puch teilgenommen und damit ihren Glauben an den lebendigen und in der Eucharistie gegenwärtigen Gott öffentlich kundgetan. Jede der Pfarreien hatte einen der vier Stationsaltäre errichtet und festlich geschmückt und auch die Vorbeter und Himmelträger, welche sich bei den Stationen abwechselten, gestellt. Fleißige Mitglieder der Pfarrei St. Bernhard haben beispielsweise für ihren Stationsaltar einen kunstvollen Blumenteppich gelegt. Und auch die Tradition, dass auf dem Weg zum Stationsaltar der Pfarrei Emmering der „Himmel“ von Emmeringer Frauen getragen wird, wurde weitergeführt.

red

Auch interessant

Meistgelesen

+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
+++ Blaulicht-Ticker für den Landkreis Fürstenfeldbruck
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Notfallplan der Tafelläden: Öffnung wieder ab dem 7. April
Norbert Seidl darf weitermachen
Norbert Seidl darf weitermachen
Heiliger Rochus - Patron gegen Pest und Seuchen - lädt zum Gebet für Erkrankte
Heiliger Rochus - Patron gegen Pest und Seuchen - lädt zum Gebet für Erkrankte

Kommentare