Schwerer Pkw-Unfall auf der Spange in Germering

Frontal zusammengestoßen

Germeringer Polizeiauto mit allen Einsatzgebieten
+
Die Germeringer Polizei meldete einen schweren Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2544 (Spange).

Zu einem schweren Unfall am Sonntagnachmittag, 20. September, kam es gegen 14.30 Uhr während des sonntäglichen Ausflugsverkehrs. 

Ein 70-jähriger Rentner aus Germering befuhr mit seinem Skoda Octavia die Hartstraße in östlicher Fahrtrichtung und wollte nach links auf die Staatsstraße 2544 (Spange) abbiegen. Zum selben Zeitpunkt befuhr ein 31-jähriger Angestellter aus München mit seinem Mercedes der C-Klasse die Hartstraße in westlicher Richtung und wollte die Spange geradeaus überqueren. Der Skodafahrer übersah dabei den ihm entgegenkommenden vorfahrtsberechtigten Mercedesfahrer, so dass es auf der Kreuzung zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.

Ein Verletzter und hoher Sachschaden

In der Folge musste der Mercedesfahrer mit Verdacht auf ein Schleudertrauma ins nahegelegene Pasinger Krankenhaus während der Skodafahrer unverletzt geblieben war. Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der dabei entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 35.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr half mit 15 Mann

Die Freiwillige Feuerwehr Germering war mit 15 Mann zur Absicherung sowie der Reinigung und Beseitigung von ausgelaufenen Betriebsstoffen an der Unfallstelle vor Ort und sorgte durch entsprechende Verkehrslenkungsmaßnahmen für ein gefahrloses Vorbeifahren des laufenden Sonntags-Verkehrs an der Unfallörtlichkeit.

pi

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare