Fünf-Tonnen-Winde im Einsatz

Feuerwehr Germering rückt zu zwei Verkehrsunfällen aus – Unterstützung durch Feuerwehr Unterpfaffenhofen

Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
1 von 5
Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
2 von 5
Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
3 von 5
Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
4 von 5
Nachdem ein Pkw-Fahrer einen Kreisverkehr übersah, prallte er gegen einen großen Stein und schleuderte diesen auf die Straße.
An der Kreuzung Untere Bahnhofstraße/Landsberger Straße waren zwei Pkw zusammengestoßen.
5 von 5
An der Kreuzung Untere Bahnhofstraße/Landsberger Straße waren zwei Pkw zusammengestoßen.

Germering – Der Germeringer Feuerwehr war in der Nacht von Samstag, 7. Mai, auf Sonntag, 8. Mai, nur wenig Nachtruhe gegönnt. So wurde sie bereits um 4.21 Uhr zu einem Unfall gerufen.

An der Kreuzung Untere Bahnhofstraße/Landsberger Straße waren zwei Pkw zusammengestoßen.

„Wir sicherten die Unfallstelle ab und unterstützten den Rettungsdienst bei der schonenden Rettung einer verletzten Person aus einem PKW“, erklärt Christian Haugg, Pressesprecher der Feuerwehr Germering. Zudem stellten die Einsatzkräfte den Brandschutz sicher, banden auslaufende Betriebsstoffe und leuchteten die Unfallstelle aus.

Nach der Unfallaufnahme durch die Polizei räumten die Feuerwehrler die Pkw zur Seite, um die Straße wieder freizumachen. Die beiden bei diesem Unfall verletzten Personen wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Unfall Nummer Zwei

„Gerade als wir abrücken wollten, wurde die Polizei über einen weiteren Unfall in der Planeggerstraße informiert“, ergänzt Haugg. Auf Bitte der Polizei fuhren die Einsatzkräfte der Feuerwehr die Unfallstelle an.

Dort hatte ein Pkw-Fahrer offensichtlich den Kreisverkehr übersehen, war gegen einen größeren Stein geprallt, der dabei auf die Straße geschleudert wurde. Der Pkw überschlug sich, wurde erheblich beschädigt und kam erst an der Kreisausfahrt zum Liegen.

„Der Fahrer war augenscheinlich unverletzt“, berichtet Haugg. „Wir alarmierten die örtlich zuständigen Kameraden der Feuerwehr Unterpfaffenhofen und sicherten bis zu deren Eintreffen die Unfallstelle ab.“

Mittels einer neuen Fünf-Tonnen-Winde zogen die Kollegen der Feuerwehr Unterpfaffenhofen den Stein von der Fahrbahn zurück an seinen Stammplatz.

Insgesamt war die Germeringer Feuerwehr mit neun Einsatzkräften und drei Fahrzeugen für zwei Stunden im Einsatz.

„Zu den Unfallhergängen und Sachschäden können wir keine Angaben machen“, schließt Haugg seinen Bericht.

red

Rubriklistenbild: © FFW Unterpfaffenhofen

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Puchheimerin und Germeringerin von Betrügern hereingelegt - 44.000 Euro Gesamtschaden
Fürstenfeldbruck
Puchheimerin und Germeringerin von Betrügern hereingelegt - 44.000 Euro Gesamtschaden
Puchheimerin und Germeringerin von Betrügern hereingelegt - 44.000 Euro Gesamtschaden
Sautrogrennen sorgt wieder für Riesengaudi auf der Maisach
Fürstenfeldbruck
Sautrogrennen sorgt wieder für Riesengaudi auf der Maisach
Sautrogrennen sorgt wieder für Riesengaudi auf der Maisach
Kids der BRK Wasserwacht stellten beim Rettungsschwimm-Wettbewerb ihr Können unter Beweis
Fürstenfeldbruck
Kids der BRK Wasserwacht stellten beim Rettungsschwimm-Wettbewerb ihr Können unter Beweis
Kids der BRK Wasserwacht stellten beim Rettungsschwimm-Wettbewerb ihr Können unter Beweis
Fairtade-Stadt Fürstenfeldbruck: Erstes Schild steht an der B2
Fürstenfeldbruck
Fairtade-Stadt Fürstenfeldbruck: Erstes Schild steht an der B2
Fairtade-Stadt Fürstenfeldbruck: Erstes Schild steht an der B2

Kommentare