Fünfte Ladestation für Elektrofahrzeuge in Germering eingeweiht

Umweltbewusstes Fahren

+
Die neue Ladestation für E-CarSharing wurde an der Münchener Straße / Ecke Birnbaumsteig eingeweiht. Anton Kottermair (von links) von Strom Germering, OB Andreas Haas und die beiden Stadträte Christian Ganslmeier sowie Franz Hermansdorfer freuts.

Germering - Mit der Ladestation an der Münchener Straße / Ecke Birnbaumsteig sind nun fünf Möglichkeiten für die Germeringer gegeben, ihr Elektrofahrzeug aufzuladen. Umweltfreundliches Autofahren ist somit auch in der Münchner Vorstadt angekommen.

Im Jahr 2018 hat Strom Germering gemeinsam mit der Stadt die E-Mobilität Germerings weiter ausgebaut. Neben Ladesäulen in der Bertha-von-Suttner-Straße 3, der Domonter Straße, der Tristanstraße 12-14 sowie in der Landsberger Straße 41 ist es auch möglich an diesen Standorten, und im Bärenweg 13, ein E-Auto auszuleihen. "Etwa 100 Kunden haben wir bisher", sagt Geschäftsführer von Strom Germering Anton Kottermair bei der offiziellen Einweihung der fünften Ladestation am 10. März. Vier Autos stehen dabei zur Verfügung - vom Nissan, Renault und Opel über BMW. Getankt wird dabei Strom Aqua, der aus Wasserkraftwerken gewonnen wird, wie Kottermair verrät. Bisher laufe alles sehr zufriedenstellend, die Auslastung liege bei rund 30 Prozent - was für das erste Jahr sehr gut sei. Das überzeugt auch Oberbürgermeister Andreas Haas: "Ich freue mich, dass die Ladestationen und das E-CarSharing so gut angenommen werden." Nähere Informationen zum E-CarSharing-Modell gibt es unter www.strom-germering.de/e-mobilitaet.

Claudia Becker

Auch interessant

Meistgelesen

Sommerferien-Rätselspaß
Sommerferien-Rätselspaß
Petition gegen Kiesabbau - Grüne sammeln Unterschriften für Rothschwaiger Forst
Petition gegen Kiesabbau - Grüne sammeln Unterschriften für Rothschwaiger Forst
Nach Corona-Fall in Olchinger Kindertagesstätte: alle 111 Tests negativ
Nach Corona-Fall in Olchinger Kindertagesstätte: alle 111 Tests negativ
Ärger über Müll von Paddlern an der Amper
Ärger über Müll von Paddlern an der Amper

Kommentare