Im Zeitraum vom 25. bis 28. Juni

Fürstenfeldbrucker Kripo sucht nach vier Exhibitionisten

PantherMedia B113261478
+
PantherMedia B113261478

Region - Von Donnerstag,  25. Juni, bis Sonntag, 28. Juni, kam es in den Landkreisen Starnberg, Dachau sowie Landsberg zu vier voneinander unabhängigen Belästigungen durch Exhibitionisten, bei denen die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck nun um Mithilfe bittet.

Breitbrunn a. Ammersee

Am Donnerstag, den 25.06.2020, zwischen 20 und 20.30 Uhr, lief die 17-jährige Geschädigte aus dem Landkreis Starnberg im Uferbereich des Ammersees von Breitbrunn in Richtung Herrsching. Im Wald kam ihr ein unbekannter Mann entgegen. Dieser sprach die Geschädigte an und machte mit der Hand Bewegungen im Schrittbereich. Zudem konnte die 17-Jährige das Geschlechtsteil des Mannes sehen. Die Fußgängerin setzte ihren Weg fort und erstattete bei der Polizei Anzeige.

Täterbeschreibung 1

Die Geschädigte beschrieb den Exhibitionisten wie folgt: - rund 30 bis 35 Jahre alt - etwa 1,178 Meter groß - schlanke bis kräftige Figur - rundliches Gesicht - kurze stoppelige blonde Haare - blasse Hautfarbe - der Täter trug eine kurze graue Jogginghose und ein T-Shirt.

Dachau

Am Freitag, 26. Juni, gegen 17.30 Uhr, hielten sich vier junge Münchnerinnen an der Dachauer Fraunhoferstraße auf, als ihnen der bisher unbekannte Täter auf dem Gehsteig entgegen kam. Seine Hose war dabei geöffnet und sein Glied hing heraus. Der Täter hielt im Vorbeigehen Blickkontakt zu den beiden Geschädigten der Gruppe, beide erst 13 und 14 Jahre alt. Als der Beschuldigte die Freundinnen passiert hatte, schloss er seine Hose wieder und entfernte sich. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief negativ.

Täterbeschreibung 2

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: - rund 45 Jahre alt - 1,85 Meter groß - mitteleuropäisches Erscheinungsbild - kräftig, hervortretender Bierbauch - graue Haare - der Täter trug eine kurze schwarze Hose und ein weiß-blau gestreiftes Kurzarm-Hemd.

Dießen am Ammersee

Am Samstag, 27. Juni, gegen 22.30 Uhr, befand sich die 17-jährige Geschädigte in einem Zug von Geltendorf nach Dießen auf dem Heimweg. Der bisher unbekannte Täter war in Geltendorf mit ihr in den Zug gestiegen und hatte sich auf die Sitzbank ihr gegenüber gesetzt. Er starrte sie an und versuchte sie in gebrochenem Deutsch anzusprechen. 

Als die Geschädigte nicht reagierte, holte der Beschuldigte ein Taschentuch heraus, entblößte seinen Penis und fing an, zu onanieren. Die Geschädigte flüchtete sich daraufhin in den hinteren Teil des Waggons. Der Beschuldigte ging nach Angaben der Geschädigten nach circa zwei Minuten in den vorderen Teil des Waggons und stieg wie die 17-Jährige selbst in Dießen aus. Er entfernte sich zielstrebig vom Bahnhof.

Täterbeschreibung 3

Die Geschädigte beschrieb den Exhibitionisten wie folgt: - rund 30 Jahre alt - 1,77 Meter groß - dunklere, olivfarbene Haut - glatte, kurze, schwarze Haare, viel Haargel - dicklich - sprach gebrochen Deutsch - trug eine silberne Halskette mit Anhänger - und eine große silberne Gürtelschnalle - sowie ein graues T-Shirt und eine lange dunkle Hose, keine Jeans - keine Brille, kein Bart

Gilching, Neugilching

Am Sonntag, 28. Juni, gegen 21.30 Uhr, kam es dann zum vierten angezeigten Vorfall. Einer 15-jährigen Seefelderin fiel am Ticketautomaten am S-Bahnhof Neugilching, auf dem Bahnsteig der Fahrtrichtung Herrsching, ein Mann auf. Sie bemerke, dass der bisher unbekannte Täter sich kein Ticket kaufte, sondern onanierte.

Täterbeschreibung 4

Den Täter beschreibt die Geschädigte wie folgt: - rund 40 Jahre alt - kurzes, helles bis dunkelblondes Haar, normale Haarfülle, Haaransatz relativ weit hinten - kein Bart - trug ein weißes T-Shirt und eine lange schwarze Jacke darüber - sowie eine schwarze Dreiviertelhose mit Cargotaschen

Polizei sucht Zeugen

Wer ebenfalls auf die beschriebenen Männer aufmerksam geworden ist oder nähere Hinweise zu ihrer Identität geben kann, wird gebeten, sich unter der Tel. 08141/612-0 bei der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck zu melden.

red

Auch interessant

Meistgelesen

Ausverkauft! Erstes Konzert nach Zwangspause im Veranstaltungsforum
Ausverkauft! Erstes Konzert nach Zwangspause im Veranstaltungsforum
Anhaltender Protest gegen geplante Eichenauer Buslinie
Anhaltender Protest gegen geplante Eichenauer Buslinie
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Die goldenen Regeln der Metzgerei Boneberger
Bahnhof Buchenau ist barrierefrei
Bahnhof Buchenau ist barrierefrei

Kommentare