Ganz neue Sichtweise

„Puchheimer Stadtbilder“ gibt es ab dem 18. Juli in der PUC Galerie zu sehen – der Kulturverein Puchheim als Veranstalter hofft, dass der Betrachter sich in einem großen Ratespiel wiederfindet. Foto: H.D. Oberle

Vielleicht erkennt der Betrachter bei der Ausstellung „Puchheimer Stadtbilder“ die ein oder andere Szene wieder. Denn 25 Künstler haben Foto-Motive gesammelt und wollen die Stadt einmal in einem ganz anderen Licht präsentieren. Die Vernissage zur Ausstellung findet am 18. Juli in der PUC Galerie um 19 Uhr statt.

Das 1. Puchheimer Stadtfest nehmen 25 Künstler des Kulturvereins Puchheim zum Anlass, Puchheimer Foto-Motive in einer gänzlich anderen Sichtweise zu präsentieren. In der Ausstellung konzentrieren sich die Stadtfotos auf Szenenausschnitte mit Schwerpunkt auf Formen, Muster und Kontraste, die sich als typisch für eine Stadt oder eine Stadtlandschaft herausstellen. Auf Bildträgern einer stilisierten Architektur (Idee: Jörg Jessacher) werden die vielfältigsten Fotoserien gezeigt: Straßenschilder, Zäune, Brunnen, Treppenaufgänge, Türen, religiöse Orte, Laternen, Spielplätze, Blumenteppiche, Tiere – alle in Puchheim aufgenommen. Vielleicht ergibt sich aus der Präsentation für den Betrachter sogar ein großes Ratespiel, so hofft jedenfalls der Kulturverein Puchheim als Veranstalter. Die Ausstellung ist geöffnet zu den Öffnungszeiten des Kulturamtes sowie am 21. und 22. Juli von 14 bis 18 Uhr, am 27. Juli von 18 bis 22 Uhr und am 28. Juli von 10 bis 23 Uhr, sowie am 29. Juli von 11.30 bis 19 Uhr.

Meistgelesen

Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Starkbierfest im Zeichen der Wahl
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Kandidatin zieht in den Wahlkampf
Couragierter Zeuge ausgezeichnet
Couragierter Zeuge ausgezeichnet

Kommentare