Ungewöhnlicher Geburtsort 

Der Heilige Florian steht Pate

+
Florian heißt der jüngste Puchheimer, der im Feuerwehrtransporter zur Welt kam.

Puchheim – Brandeilig hatte es ein Baby in Puchheim: Die junge Mutter und ihr Ehemann hatten  am 26. 10.  am späten Abend einen Notruf abgesetzt.   Ersthelfer der Freiwilligen Feuerwehr Puchheim  betteten die Hochschwangere in letzter Minute auf die Rückbank des Transporters und  erlebten den ersten Schrei eines gesunden Jungen mit. 

Andreas Gierstorfer, Presse-Referent  der FFW Puchheim schildert das Ereignis so: " Freitag Abend ereignete sich ein Einsatz, den es so in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Puchheim-Bahnhof noch nicht gegegeben hat. Zwei Dienstleistende - ein Feuerwehrkamerad und eine Feuerwehrkameradin -  hatten die Wache besetzt und wurden zu einem First Responder Einsatz alarmiert. In der Josef-Schauer Straße hatte sich eine Hochschwangere nicht mehr rechtzeitig auf die Geburt ihres Kindes einstellen können und den Notruf gewählt." 

Kurz nach Eintreffen der beiden Einsatzkräfte um 22.57 Uhr brachte die Hochschwangere  das Kind im Mehrzweckfahrzeug der Feuerwehr zur Welt. Währenddessen trafen auch Rettungsdienst und Notarzt ein, um die Geburt zu vollenden. Von der Berufsfeuerwehr München wurde ein Inkubator nachgefordert, um das Kind warm zu halten und mit der Mutter sicher ins Krankenhaus zu bringen.

Wie die Feuerwehr  in Erfahrung bringen konnte,  sind Kind und Mutter wohlauf. Zur Freude der Feuerwehr hatten sich die Eltern kurzfristig für eine Namensänderung entschieden. Sie nennen ihren Sohn nun Florian, nach dem heiligen Schutzpatron der Feuerwehr. Natürlich wünschen alle Feuerwehrleute dem kleinen Helden

alles Gute.  

Meistgelesen

Menschenkette gegen Fremdenhass
Menschenkette gegen Fremdenhass
Naturjuwele fusionieren
Naturjuwele fusionieren
Drei Jahre Baustelle
Drei Jahre Baustelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle
80-Jähriger stirbt an Unfallstelle

Kommentare