Gedanken zum nicht stattfindenden Silvesterritt und Neujahrswünsche des Türkenfelder Bürgermeisters

Die drei Bürgermeister von Türkenfeld Johannes Wagner, Sabeeka Gangjee-Well und Emanuel Staffler mit Pferden senden Neujahrsgrüße
+
Die drei Bürgermeister von Türkenfeld (von links) Johannes Wagner, Sabeeka Gangjee-Well und Emanuel Staffler wünschen ein gutes, gesundes Jahr 2021.

Türkenfeld - Eigentlich hätte auch am letzten Tag des Jahres 2020 der 12-Uhr-Glockenschlag den Startschuss für den traditionellen Silvesterritt gegeben. Doch wie bei so vielem, bleibt es heuer wegen Corona still.

„Die Absage schmerzt umso mehr, weil uns der Ritt jedes Jahr aufs Neue vor Augen geführt hat, wofür unsere Vorfahren dankbar waren: Für das Abklingen einer Seuche“, erklärt Bürgermeister Emanuel Staffler und richtet folgende Worte an seine Bürger:

„Kaum einer von uns konnte sich vor CORONA eine solche Zeit bzw. Situation auch nur im Ansatz vorstellen. Und doch dürfen wir optimistisch ins neue Jahr gehen – Stichwort Impfstoff! Getragen von diesem Optimismus haben wir im Gemeinderat bereits begonnen, uns über den Silvesterritt 2021 Gedanken zu machen. Vieles wollen wir bewahren, manches weiterentwickeln und verändern. Lasst Euch überraschen! Bis dahin ist es an uns allen, durch verantwortungsvolles Handeln einen Beitrag zur Überwindung der Krise zu leisten! Dabei wünsche ich uns als Gemeinde für das neue Jahr nur das Beste. Und übrigens: Vielleicht ist heute auch der passende Tag, um im Familienkreis oder auch für sich allein an das Gelöbnis zu denken, das unsere Vorfahren im Jahr 1807 geleistet haben. Aus einem ganz ähnlichen Grund, aber ohne die Möglichkeiten der Wissenschaft und Medizin, wie wir sie heute kennen. Sicher können wir mit den Erfahrungen dieses Jahres noch viel besser wertschätzen, was wir an einer intakten Ortsgemeinschaft haben. Eine, die das Gemeinsame schätzt, miteinander feiert und lebt.“

„Einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2021 wünschen“ wünschen somit Bürgermeister Emanuel Staffler gemeinsam mit Johannes Wagner (Zweiter Bürgermeister) und Sabeeka Gangjee-Well (Dritte Bürgermeisterin).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 37 Neuinfektionen, Inzidenz bei 71,36 und 3913 Erstimpfungen
Corona im Landkreis Fürstenfeldbruck: 37 Neuinfektionen, Inzidenz bei 71,36 und 3913 Erstimpfungen
Landrat und Oberbürgermeister legen Blumengesteck am Mahnmal in Fürstenfeldbruck nieder
Landrat und Oberbürgermeister legen Blumengesteck am Mahnmal in Fürstenfeldbruck nieder

Kommentare