Bücherei Eichenau wird 50

Das fast vergessene Jubiläum

+
Bürgermeister Peter Münster (FDP) schneidet die Jubiläumstorte an und Gisela Lehner verteilt die Stücke.

Eichenau – Eine mit Zuckerguss verfeinerte „Bücher-Geburtstagstorte“ schnitt Bürgermeister Peter Münster anlässlich des 50. Geburtstags in der Gemeindebücherei in Eichenau an – ein Geburtstag der fast vergessen worden wäre.

Eher zufällig bei den Vorbereitungen auf den Neujahrsempfang entdeckte Bürgermeister Peter Münster (FDP) das Jubiläum der Gemeindebücherei am Johanna-Oppenheimer Platz 1. Denn kurz nach der Einweihung des neuen Rathauses wurde auch die Gemeindebücherei dort im Rathaus eröffnet, wo jetzt der Bürgermeister sein Büro hat. Die Leitung übernahm damals Oberlehrer Michael Tyroller. Aus Platzgründen blieb sie nicht lang im Rathaus. Schon im Herbst 1972 zog sie in das neu errichtete Nebengebäude der Starzelbachschule in der Parkstraße um, wo sich gegenwärtig das Pfefferminzmuseum befindet. Zwölf Jahre später ein weiterer und der bislang letzte Umzug an den Johanna-Oppenheimer Platz 1.

Viele Veränderungen in 50 Jahren

„Wir haben das Jubiläum zufällig entdeckt“, sagte die Büchereileitern Gisela Lehner. Die Puchheimerin, anfangs selbst ortsfremd leitet seit 2009 die Gemeindebücherei. „Man muss den Ort erst kennen lernen“, sagte sie. Durch Recherchen in Zeitungen stellte sich heraus, das die Bücherei schon seit 50 Jahren besteht. Über die Jahre erweiterte die Bücherei ihr Angebot, schaffte neue Strukturen und rüstete das Angebot auf: Videokassetten wichen DVD´s und statt Stempel und Unterschrift läuft nun alles über EDV und Büchereisausweise. Vorher nur ein Platz am Tresen für Abgabe und Ausleihe, gibt es jetzt zwei. „Die Bücherei hat jetzt 10.000 Medien mehr, als noch vor 25 Jahren“, erzählt Münster. Besonders junge Familien mit Kindern kämen häufig. „Wir haben über 25.000 Medien und sind froh, dass wir das bieten können“, sagt die Bibliothekarin. Dem kann der Bürgermeister nur beipflichten: „Zum Glück können wir noch ein paar freiwillige Aufgaben annehmen“, sagt Münster. Denn eine Bücherei in der Gemeinde sei keine Pflicht. Aber wenn es eine gibt, „dann wird so ein Angebot auch genutzt“, sagt Lehner.

Wer 50 wird, bekommt Ausweis geschenkt

Ein besonders Angebot gilt für alle Bücherfans, die ebenfalls 50 Jahre alt werden: „Wer in unserem Jubiläumsjahr ebenfalls 50 Jahre alt wird, erhält einen kostenlosen Büchereisausweis.“

Felix Hamann

Auch interessant

Meistgelesen

Brand im Gasthaus "Grüner Baum"
Brand im Gasthaus "Grüner Baum"
"Wuide Hetz" ist abgedreht 
"Wuide Hetz" ist abgedreht 
Treffen der Oberbürgermeister
Treffen der Oberbürgermeister
Rocken bis zur Rente
Rocken bis zur Rente

Kommentare