E-Roller in vier Städten des Brucker Landkreises

Germering bekommt 40 E-Scooter

Zum Entsperren der E-Scooter braucht es ein Smartphone.
+
Zum Entsperren der E-Scooter braucht es ein Smartphone.

Germering - Am 24. Juni werden im Stadtgebiet von Germering E-Scooter (Tretroller mit Elektroantrieb) der Firma BIRD aufgestellt.

Bei der Stadt bestünden Bedenken gegenüber dem Einsatz von E-Scootern wie die Verantwortlichen mitteilten. Nachdem es den Firmen erlaubt sei, grundsätzlich und ohne weitere Genehmigung ihr Mobilitäts-Angebot im öffentlichen Raum zu platzieren, haben sich die vier Städte Germering, Fürstenfeldbruck, Puchheim und Olching bemüht, durch Verhandlungen die Ausmaße und das Vorgehen zu beeinflussen. Federführung der Verhandlungen hatte die ÖPNV-Stelle des Landratsamtes Fürstenfeldbruck.

Wichtig zu wissen ist, dass E-Scooter, sofern die Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung eingehalten wird, frei und stationsungebunden im öffentlichen Raum abgestellt werden können. Es bedarf hinsichtlich des Betriebsbeginns keiner Zustimmung der betroffenen Kommunen.

In den gemeinsamen Verhandlungen der vier Kommunen und dem Landratsamt mit der Firma BIRD konnte eine einheitliche sogenannte „Selbstverpflichtungserklärung“ für die Firma erarbeitet werden. Dies sei derzeit die einzige Möglichkeit, um den Betrieb von E-Scootern und deren Abstellen im öffentlichen Raum zu steuern, so die Stadt Germering. Im Rahmen dieser Vereinbarung werden verschiedene Aspekte, wie das Geschäftsgebiet, Parkverbotszonen und Aufstellflächen definiert. Auch die Anzahl von Fahrzeugen, die im öffentlichen Raum zur Verfügung stehen, wird in der Erklärung in Abstimmung mit den Kommunen festgelegt. In Germering seien vorerst 40 E-Scooter geplant.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 13,18 - sechs Neuinfizierte
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Fürstenfeldbruck
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Regionale Energievereine organisieren autofreien Sonntag
Problemkreuzung wird entschärft
Fürstenfeldbruck
Problemkreuzung wird entschärft
Problemkreuzung wird entschärft
Qualifizierung zum OGS Koordinator
Fürstenfeldbruck
Qualifizierung zum OGS Koordinator
Qualifizierung zum OGS Koordinator

Kommentare