1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Fürstenfeldbruck

Germeringer AWO startet im November Wunschbaumaktion

Erstellt:

Kommentare

Am Wunschbaum hängen auch heuer wieder viele unterschiedliche Wünsche.
Am Wunschbaum hängen auch heuer wieder viele unterschiedliche Wünsche. © AWO Germering

Germering – Schneller als uns lieb ist, kommt der Winter und wir gehen mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Das bedeutet für die AWO Germering auch immer Wunschbaum-Zeit. Diese Aktion wurde 2018 erstmalig ins Leben gerufen, um den Senioren in Germering und der nahen Umgebung Zuwendung und damit ein schönes Weihnachtsfest zu bescheren.

Wünsche für materielle Dinge, aber auch für Spieleabende, Spaziergänge oder einen Austausch können bis 13. November von den Wünschenden in der Geschäftsstelle abgegeben werden. Außerdem bestehen Kooperationen mit Pflegediensten und Seniorenheimen, so dass Klienten oder die Bewohner ihre Wünsche direkt in ihrer Einrichtung abgeben können.

Alle Wünsche werden aufbereitet, so dass sie den Weihnachtsbaum in der Wunschbaumzentrale im Zenjahaus schmücken, um dann von schenkwilligen Bürgern abgeholt zu werden.

Die Beteiligung der Wunscherfüllenden war bereits im ersten Jahr enorm hoch und ist in den beiden Folgejahren weiter angestiegen. Auch für 2021 rechnet die AWO Germering mit einer regen Beteiligung und freut sich daher schon jetzt, wenn viele Wünsche eingehen.

Die Zielgruppe ist bewusst gewählt, denn für Kinder wird im Landkreis bereits viel unternommen. Einen Wunschbaum für Kinder gibt es seit mehreren Jahren, für Senioren aber wurde in der Richtung nichts angeboten, so dass es das Anliegen der AWO Germering ist, hierbei das Augenmerk speziell auf die älteren Menschen zu legen. Die Resonanz darüber ist überwältigend: Persönliche Geschichten werden erzählt, teils mit berührendem Inhalt. Viele der Senioren verbringen den Heiligabend und die anschließenden Feiertage allein. Über ein wenig Anschluss würden sie sich freuen, so die Erzählungen.

So sieht der Wunschzettel dann aus.
So sieht der Wunschzettel dann aus. © AWO Germering

Diese Art Wünsche, sowie die alltäglichen Dinge, die sich viele auf Grund ihrer geringen Rente nicht leisten können, sind auf zahlreichen Wunschzetteln zu lesen. Die Anteilnahme ist groß und bislang konnte noch jeder Wunsch erfüllt werden. Die Wunschzettel liegen in diversen Geschäften und Apotheken aus. Gerne können Senioren sich auch direkt an das Empfangsbüro der AWO Germering wenden, wenn sie sich einen Wunsch erfüllen lassen möchten. Voraussetzungen oder Bürokratie gibt es dabei keine, bei Fragen stehen die Mitarbeiter der Geschäftsstelle der AWO gerne zur Verfügung.

Vom 18. November bis 9. Dezember können die Wünsche dann (persönlich oder online) vom Wunschbaum geholt und erfüllt werden. Durch die Übergabe noch vor dem Fest kommen alle Wünschenden pünktlich zu Weihnachten in den Genuss ihrer Geschenke.

red

Auch interessant

Kommentare