Zum dritten Mal in Folge

Germeringer AWO sucht zu beschenkende Senioren für Wunschbaumaktion

Die Germeringer AWO stellt wieder einen Baum für die Wunschbaumaktion auf
+
Im Mehrgenerationenhaus Zenja steht bereits zum dritten Mal in der Vorweihnachtszeit ein Baum mit den jeweiligen Wünschen der Senioren bereit.

Germering – Mittlerweile ist es schon zu einer schönen Tradition geworden. Bereits im dritten Jahr gehen die Verantwortlichen der Germeringer AWO zum einen auf die Suche nach zu beschenkenden Senioren und auf der anderen Seite nach schenkwilligen Germeringern: der AWO-Wunschbaum macht es möglich.

Die Mitarbeiter der AWO nehmen Wünsche von Senioren auf – materielle in Form von bestimmten Produkten oder Gutscheine für Dienstleistungen wie Friseure und Apotheken, aber auch Wünsche persönlicher Natur. „So etwa hatten wir Senioren, die sich Begleitung für ein Weihnachtsessen gewünscht haben oder jemanden, der mit ihrem Hund Gassi geht oder eine Begleitung zu einem Spaziergang, einen Spielenachmittag und vieles mehr“ erzählen die Verantwortlichen der Wunschbaumaktion. Die Aktion kommt bei den Germeringer Bürgern gut an und jedes Jahr ist die Anzahl der Spendefreudigen - die sich vor allem über die Facebookseite finden lassen - höher als die der zu Beschenkenden. Aus diesem Grund ist die AWO auf der Suche nach zu beschenkenden Senioren, die einen materiellen oder auch persönlichen Wunsch äußern möchten.

Senioren können ihre Wünsche bis Anfang November abgeben

Die Wünsche sollen spätestens ab Mitte November im Zenja-Haus abgeholt und zwischen Ende November und Mitte Dezember wieder abgegeben werden können. Wünsche können daher bis Anfang November an die AWO gesendet werden – eine Bedürftigkeitskontrolle findet nicht statt, die Aktion richtet sich allerdings ausschließlich an Senioren. Als Kontakt für weitere Fragen steht Daniela Kunath zur Verfügung, die donnerstags und freitags, jeweils von 9 bis 13 Uhr unter 089 83927443 sowie unter der E-Mail wunschbaum@awo-germering.de, erreichbar ist.

Becker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: 18 Neuinfizierte - Inzidenz bei 45 - südafrikanische Mutation entdeckt
Corona im Landkreis FFB: 18 Neuinfizierte - Inzidenz bei 45 - südafrikanische Mutation entdeckt
Zeichen des Durchhaltens: Kinos leuchten am 28. Februar für ihre Besucher
Zeichen des Durchhaltens: Kinos leuchten am 28. Februar für ihre Besucher

Kommentare