Germeringer OB bekommt zwei Bürgermeisterinnen an die Seite gestellt

Weibliche Unterstützung

Sophie Schuhmacher (links) und Manuela Kreuzmair (rechts) komplementieren das Bürgermeistergespann rund um OB Andreas Haas.

Germering – Es war eine denkwürdige Stadtratssitzung. Nicht nur, dass es eine konstituierende war, also die erste Sitzung des neugewählten Stadtrates, sie fand auch zum ersten Mal in Germerings Geschichte nicht im Rathaus statt, sondern, wie bereits das letzte Mal, im Orlandosaal der Stadthalle – damit der Mindestabstand eingehalten werden kann.

18 neue Stadträte werden sich zukünftig über die Zukunft von rund 41.000 Germeringern Gedanken machen, so sagt es Oberbürgermeister Andreas Haas. „Ich wünsche mir, dass Sie stets die Kritik und Ängste der Bürger ernst nehmen“, meint Haas. Auch für ihn stellte der Dienstagabend einen besonderen Tag dar, er wurde für sein 30-jähriges Stadtratsjubiläum geehrt, zwölf Jahre davon als OB. Wenn auch der Wahl- abend vom 15. März durch die Corona-Krise und ihre Beschränkungen in weiter Ferne scheint, so war der Stolz der Stadträte deutlich zu spüren. An einer kleinen Wahlzeremonie kamen sie aber auch an diesem Tag nicht vorbei, mussten doch der Zweite und Dritte Bürgermeister bestimmt werden. Mit Manuela Kreuzmair (CSU) und Sophie Schuhmacher (Grüne) erhält Haas gleich zwei weibliche Vertreterinnen. Die Urgermeringerin Kreuzmair ist seit 18 Jahren Mitglied des Stadtrates und war neun Jahre lang Vorsitzende der CSU. Schuhmacher gilt als Shootingstar der Grünen, vor sechs Jahren startete sie mit 18 Jahren als jüngstes Stadtratsmitglied durch. Mittlerweile hat sie sich als Vorreiterin des Bündnisses „Germering for Future“ einen Namen gemacht und wurde nun zur Dritten Bürgermeisterin gewählt. Damit erhalten Wolfgang Andre (CSU) und Helmut Ankenbrand (SPD) zwei würdige Nachfolgerinnen und Haas eine tatkräftige weibliche Unterstützung.

Claudia Becker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrscheinkontrolle eskaliert: 24-jähriger Germeringer würgt Mitarbeiter der DB Sicherheit
Fahrscheinkontrolle eskaliert: 24-jähriger Germeringer würgt Mitarbeiter der DB Sicherheit
„Fridays for Future“ demonstriert im Landkreis: Ablauf, Sperrungen und Umleitungen
„Fridays for Future“ demonstriert im Landkreis: Ablauf, Sperrungen und Umleitungen
Corona-Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert
Corona-Nachbarschaftshilfe Fürstenfeldbruck für den Deutschen Nachbarschaftspreis nominiert

Kommentare