Germeringer Fahrraddieb (55) in Flagranti erwischt

Fahrraddieb mit schwarzer Kapuze und Bolzenschneider steht vor Fahrrad
+
Ein 55-jähriger Germeringer wurde von einer Frau beobachtet, wie er ein Fahrrad am Bahnhof stahl.

Germering - Die Zahlen auf dem Deliktsfeld Fahrraddiebstahl bewegen sich seit Jahren auf einem relativ hohen und daher auf unerfreulichen Niveau“, leitet Andres Ruch, stellvertretender Inspekionsleiter in Germering den jüngsten Polizeibericht ein.

Umso erfreulicher in diesem Kontext sei daher die Festnahme eines Fahrraddiebes zu bewerten, der mitten am helllichten Tag am Germeringer S-Bahnhof Harthaus zur Tat schritt. 

Zeugin wählt Polizeinotruf

Der Täter hatte nicht damit gerechnet, dass er am Donnerstag, 22. April, von einer Zeugin bei seinem Tun beobachtet wurde, wie er gegen 14.15 Uhr ein Schloss aufbrach und anschließend mit einem silbernen Damenfahrrad in Richtung Stadtmitte davonfuhr. Die aus Germering stammende Zeugin wählte sofort mit ihrem Handy den Polizeinotruf. „Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Fahndung konnte der Fahrraddieb auf dem gerade gestohlenen ‚corpus delikti‘ gesichtet und anschließend auch gestoppt werden“, berichtet Ruch.

In Garage weitere gestohlene Räder

Der 55-Jährige Mann zeigte sich laut Polizei sichtlich überrascht, als ihn die Polizisten mit dem Vorwurf des Fahrrad-Diebstahls konfrontierten und ihm anschließend die Festnahme erklärten. Bei der Durchsuchung des Mannes vor seiner Mitnahme zur Wache wurde noch diverses Fahrradwerkzeug aus seinen Taschen zu Tage gefördert.  „Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung auf der Dienststelle konnten in seiner Garage noch drei weitere Fahrräder sichergestellt werden, deren Diebstahl er ebenfalls einräumte“, schildert Andreas Ruch.
pi

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare