Fraktion stellt Antrag zur Entwicklung temporärer Pop-up-Radwege und -Radständer für Sommer

Germeringer Grüne setzen sich für mehr Radwege und Radständer ein 

So genannte Pop-Up-Radwege sind kurzfristig eingerichtete Radwege, die besonders während der Corona-Pandemie auftre-
ten.
+
So genannte Pop-Up-Radwege sind kurzfristig eingerichtete Radwege, die besonders während der Corona-Pandemie auftre- ten.

Germering – Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen des Germeringer Stadtrats stellte am 23. März einen Antrag, die Verwaltung zu beauftragen, kurzfristig ein Konzept für temporäre Pop-up-Radwege und Pop-up-Radständer zu entwickeln.

Die Umsetzung des Konzepts soll laut Fraktion für den Sommer 2021 erfolgen. Ende des Jahres soll eine Bewertung der durchgeführten Maßnahmen erfolgen und dem Stadtrat zur Kenntnis vorgelegt werden. Ihren Antrag begründen die Grünen damit, dass nach einem Jahr Corona-Pandemie bereits jetzt erkennbar sei, dass auch im kommenden Sommer der Radverkehr weiter zunehmen und eine wichtige Rolle für die lokale Mobilität spielen wird.

So seien bereits 2020 in vielen Städten und Gemeinden erfolgreich temporäre Radwege eingerichtet worden, die eine sichere Infrastruktur für Radfahrer bereitstellten. „Gleichzeitig weisen Verbände wie ADFC und VcD in Germering dringend darauf hin, mehr für die Sicherheit der Fahrradfahrer zu unternehmen. Viele Germeringer fühlen sich unsicher auf den Straßen in der Stadt“, erklärt Grünen-Stadtrat Gerhard Blahusch. Laut Fraktionsantrag könnten mit der Einrichtung von temporären Pop-up-Radwegen neue Radrouten einfach und unkompliziert getestet und gleichzeitig die Sicherheit für Radfahrer verbessert werden.

Parallel dazu könnte das Konzept auch auf Pop-up-Radständer – Radständer und auch Platz für Lastenräder anstelle von KFZ-Parkplätzen – etwa in der Otto-Wagner-Straße, erweitert werden. Für die Bearbeitung schlägt die Fraktion das Sachgebiet Umweltangelegenheiten zusammen mit dem Institut für innovative Städte vor. „Beide Stellen haben sich bereits intensiv mit dem Fahrradverkehr in Germering beschäftigt und sollten die geeigneten Stellen schnell identifizieren können. Damit kann eine zügige Umsetzung erreicht werden“, so die Fraktion.

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 75,00 - 60 Neuinfektionen
Fürstenfeldbruck
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 75,00 - 60 Neuinfektionen
Corona im Landkreis FFB: Inzidenz bei 75,00 - 60 Neuinfektionen
Vier neue Buslinien für Germering
Fürstenfeldbruck
Vier neue Buslinien für Germering
Vier neue Buslinien für Germering
Brennender Baum am Golfplatz in Olching
Fürstenfeldbruck
Brennender Baum am Golfplatz in Olching
Brennender Baum am Golfplatz in Olching
Die Jugend wählt Schrodi
Fürstenfeldbruck
Die Jugend wählt Schrodi
Die Jugend wählt Schrodi

Kommentare