Germeringer Polizisten demonstrieren: "Der tote Winkel" im Selbstversuch

Verkehrserziehung an der Kleinfeldschule

+
Die Polizisten erklärten den Viertklässlern der Kleinfeldschule, was es bedeutet, wenn man sich im toten Winkel befindet.

Germering – Da aufgrund der Corona Pandemie die praktische Fahrradprüfung für alle Viertklässler der Kleinfeldgrundschule ausfallen musste, freuten sich diese umso mehr als Dank der letzten Lockerungen, die Polizei mit einem LKW auf dem Schulhof vorfahren konnte.

Thema der Aktion war „Der tote Winkel“, der den jungen Verkehrsteilnehmern anschaulich vermittelt wurde. Jedes Kind durfte sich in die Kabine des Lastwagens setzen und aus der Perspektive eines Lastkraftwagen-Fahrers im Seitenspiegel beobachten, wie auf einmal alle Kinder der Gruppe, die sich in den toten Winkel stellten, verschwanden und keiner mehr zu sehen war. Wie groß der Bereich des toten Winkels tatsächlich ist, war für alle überraschend. Ein weiteres einprägendes Erlebnis war, am Beispiel einer Schaumstoffpuppe zu sehen, was mit einem Fahrradfahrer passieren kann, der sich an einer Ampel direkt neben das Rad eines Lkw stellt. Nun wissen alle Schüler: Der sicherste Platz für einen Radfahrer ist drei Fahrradlängen hinter einem Lkw. 

red

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare