Vorlesewettbewerb in Fürstenfeldbruck

Germeringerin Amelie Busch gewinnt Bezirksentscheid

+
Amelie Busch von der Realschule Unterpfaffenhofen las in der Stadtbibliothek Aumühle ihr Buch „Die beste Medizin“ von Hamill Christine vor.

Amelie Busch von der Realschule Unterpfaffenhofen und Clara Hörl aus dem Landkreis Dachau haben es geschafft. Gegen neun Vorleser ihrer sechsten Jahrgangsstufe konnten sich die beiden Schülerinnen beim Bezirksentscheid des diesjährigen Vorlesewettwerbs durchsetzen und dürfen jetzt am 27. Mai beim Landesentscheid im Maximilianeum antreten.

Fürstenfeldbruck  - Hoch her ging es im vierten Stock der Stadtbibliothek Aumühle, bei der von leisem Flüstern, Lachen bis hin zu Angstschreien jegliche Emotionen von der Schülern aus den Buchseiten interpretiert wurden. Auch ein für kurze Zeit defektes Mikrophon konnte die Schü- ler nicht aus der Ruhe bringen, lasen sie schließlich nicht zum ersten Mal vor so vielen Menschen vor. 

Schüler gehören bereits zu besten ihres Landkreises 

Jeder der elf Teilnehmer wurde sowohl in der eigenen Schule als auch in seinem Landkreis zum besten Vorleser gekürt. Nun galt es auch im Landkreis übergreifenden Vergleich mit der besten Lesetechnik, Textstellenauswahl und Interpretation die Jury, bestehend aus einer Buchhändlerin, Stefanie Vielweber (Stellvertretende Bibliotheksleitung), Jens Streifeneder (Bibliotheksreferent) und zwei Vertretern des Vereins Turmgeflüster, zu überzeugen. „Das Vorleseniveau ist jetzt natürlich noch ein Stückchen höher“, sagt Diana Rupprecht, Bibliotheksleitung in der Brucker Stadtbibliothek Aumühle. 

Neues Buch, Nervosität und zwei Siegerinnen

Für Amelie Busch entwickelte sich der Wettbewerb zu einem Heimspiel, hatte sie schon zuvor in der Stadtbibliothek den Kreisentscheid gewonnen. Wie bei den vorherigen Wettbewerben galt es für die Schüler ein eigenes Buch vorzustellen und daraus vorzulesen sowie einen fremden Text vorzulesen – mit einer Besonderheit. „Wir müssen ein komplett neues Buch vorlesen“, sagt die Zwölfjährige. Die Schülerin der Realschule Unterpfaffenhofen las diesmal aus dem Buch „Die beste Medizin“ von Hamill Christine vor. Während sie vor dem Kreisentscheid kaum von Nervosität geplagt war, sieht es dieses Mal schon anders aus: „Ich konnte fast gar nicht schlafen vor Aufregung“, sagt die Schülerin. Nachdem auch der letzte Schüler den fremden Text vorgelesen hat, wird sie erlöst: 

Landesentscheid am 27. Mai

Zusammen mit Clara Hörl aus dem Landkreis Dachau, die sich mit „Wunder“ von Palacio Raquel in die Herzen der Jury las, darf sie am 27. Mai beim Landesentscheid im Maximilianeum antreten. 

Hamann

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
7. Olchinger Musiknacht: Zwischen Orgel- und Rockmusik
7. Olchinger Musiknacht: Zwischen Orgel- und Rockmusik
Brucker Innenstadt wurde wieder zum Laufsteg
Brucker Innenstadt wurde wieder zum Laufsteg

Kommentare